© Jan Zappner

Kontakt

Photo of Dr. Britta  Horstmann
Dr. Britta Horstmann
Sektion C: Lebenswissenschaften | Gute wissenschaftliche Praxis
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 60

Gute wissenschaftliche Praxis in der Leibniz-Gemeinschaft

Die Mitgliedseinrichtungen sind aufgefordert, im Rahmen ihrer eigenen Verantwortlichkeiten die Wissenschaft und sich selbst vor Fälschungen zu schützen und gegen Missbrauch und Manipulation wissenschaftlicher Ergebnisse vorzugehen.

Aus diesem Grunde hat die Mitgliederversammlung der Leibniz-Gemeinschaft am 19.11.1998 die „Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis in den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft“ verabschiedet.

Die Empfehlungen sehen vor, dass jede Mitgliedseinrichtung für ihre Einrichtung eine Vertrauensperson – so genannte Ombudsleute – bestimmen soll, deren Auftrag es ist, Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens nachzugehen. Sie enthalten zudem einen Verfahrensvorschlag zum Umgang mit dem Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten sowie einen Katalog möglicher Sanktionen bzw. Konsequenzen. Außerdem sehen die Empfehlungen die Möglichkeit vor, dass der wissenschaftliche Leiter bzw. das zuständige Organ bei Bedarf den Untersuchungsausschuss der Leibniz-Gemeinschaft zur Klärung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens hinzuziehen kann.

Der Untersuchungsausschuss der Leibniz-Gemeinschaft besteht aus dem ständigen Vorsitzenden und einem Stellvertreter, dem Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts und/oder dem zuständigen Sektionssprecher sowie zwei Schlichtungsberatern, die verschiedenen Sektionen angehören sollen.

Neben den Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis erfordert die Sicherstellung wissenschaftlicher Professionalität auch die Beschreibung und Fixierung von Regeln guter wissenschaftlicher Praxis, deren Pflege und bewusste Einhaltung die wirksamste Vorbeugung gegen Unredlichkeit darstellt. Diese Regeln gehören auch zu den Kernaufgaben in der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Normen guter wissenschaftlicher Praxis muss sich jeder Wissenschaftler bewusst machen und in seinem täglichen Handeln anwenden.

Ombudspersonen

Ombudspersonen der Leibniz-Institute

Liste aller Ombudspersonen

Vom Leibniz-Senat gewählte Ombudspersonen der Leibniz-Gemeinschaft:

Prof. Dr. Daniela N. Männel
Universität Regensburg
Fakultät für Medizin
Institut für Immunologie
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93042 Regensburg
daniela.maennel(at)ukr.de

Prof. Dr. Dr. Hans-Georg Joost
Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE)
Arthur-Scheunert-Allee 114–116
14558 Nuthetal
joost(at)dife.de

Leibniz Museen Aktuell