© IPHT

Sprecher

Prof. Dr. Jürgen Popp
Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT)
Tel.: 03641 / 206 300

Leibniz-Forschungsverbund "Medizintechnik: Diagnose, Monitoring und Therapie"

Eine hochwertige und bezahlbare medizinische Versorgung ist, auch vor dem Hintergrund einer alternden Bevölkerung, eine wichtige Herausforderung für unsere Gesellschaft und steht im Fokus des Leibniz-Forschungsverbunds "Medizintechnik: Diagnose, Monitoring und Therapie".

Innovative und schonende Verfahren sollen dabei helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen, die Wirkung von Therapien genauer zu kontrollieren und besser an den einzelnen Patienten anzupassen. So können Belastungen für Erkrankte vermieden und Behandlungen verbessert werden. Methoden der Telemedizin spielen hier ebenso eine Rolle wie die Entwicklung von mobil einsetzbaren Schnelltests oder verbesserten bildgebenden Untersuchungsmethoden. Dabei arbeiten Mediziner, Naturwissenschaftler und Ingenieure intensiv zusammen, um sicherzustellen, dass die technische Lösung dem medizinischen Problem gerecht wird. Gesellschaftswissenschaftler erforschen Fragen der Marktfähigkeit und der gesellschaftlichen Akzeptanz der entwickelten Produkte.

Kontakt in der Geschäftsstelle

Dr. Karin Effertz
Leibniz-Gemeinschaft
Tel.: 030 / 20 60 49 - 39
effertz(at)leibniz-gemeinschaft.de