© ZBW/Stefan Vorbeck

Kontakt

Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 0
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

Zentrale Fachbibliotheken

Die drei Zentralen Fachbibliotheken Deutschlands gehören zur Leibniz-Gemeinschaft. Sie unterstützen den wissenschaftlichen Arbeitsprozess durch anwendungsorientierte Forschung und forschungsbasierte Services. In großer Breite und Tiefe pflegen sie ihre jeweiligen Fachgebiete, sammeln die Veröffentlichungen mit größtmöglicher Vollständigkeit und stellen sie für Fernleihe und Dokumentlieferung zur Verfügung.

Die drei Zentralen Fachbibliotheken haben sich zu dem strategischen Goportis - Leibniz-Bibliotheksverbund Forschungsinformation zusammengeschlossen.

ZB MED - Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften, Köln und Bonn

Die ZB MED ist die zentrale Fachbibliothek für Medizin, Gesundheitswesen, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften in Deutschland. Mit über 1,5 Millionen Büchern und Zeitschriftenbänden im Bestand ist sie in ihrem Fächerspektrum weltweit die größte Bibliothek. Als zentrale Infrastruktureinrichtung für Wissenschaft und Forschung sammelt und erschließt die ZB MED Informationen in sämtlichen Publikationsformen. Mit MEDPILOT und GREENPILOT bietet sie zwei datenbankübergreifende Online-Suchportale an, die einfach und komfortabel direkten Zugang zu Volltexten ermöglichen – print und digital. Die ZB MED setzt sich für den kostenfreien Online-Zugang zu wissenschaftlicher Literatur (Open Access) und den freien Austausch von Forschungsdaten (Open Data) ein. Sie gründete bereits 2003 das Open-Access-Portal German-Medical-Science (gms), ein Publikationsservice für medizinische Fachjournale, Kongresspublikationen und Forschungsberichte.

Kurzprofil
Website der ZB MED


Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (ZBW), Kiel und Hamburg

Die ZBW ist das weltweit größte Informationszentrum für wirtschaftswissenschaftliche Literatur mit einem überregionalen Auftrag – online wie offline. Sie unterstützt Wirtschaftswissenschaftler/innen und Studierende im gesamten Lern-, Forschungs- und Publikationsprozess, das heißt bei der Gewinnung, Weiterverarbeitung und kollaborativen Nutzung von (digitalen) Informationen. Die Einrichtung beherbergt rund 4 Millionen Bände und 33.000 laufend gehaltene Zeitschriften. Daneben stellt die ZBW die wohl am schnellsten wachsende Sammlung von Open-Access-Dokumenten im Internet zur Verfügung: EconStor, der digitale Publikationsserver, verfügt heute über knapp 40.000 frei zugängliche Aufsätze und Working Papers. Mit EconBiz, der Suchmaschine für internationale wirtschaftswissenschaftliche Fachinformationen, können Studierende oder Wissenschaftler/innen in über 9 Millionen Datensätzen recherchieren.

Kurzprofil
Website der ZBW


Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Die TIB ist die Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik. Sie versorgt vor allem die nationale wie internationale Forschung und Industrie mit Literatur und Information. Die TIB verfügt über einen exzellenten Bestand an grundlegender und hoch spezialisierter technisch-naturwissenschaftlicher Fachliteratur. Mit GetInfo bietet sie das Fachportal für technisch-naturwissenschaftliche Fach- und Forschungsinformationen. Verfügbar sind zurzeit mehr als 160 Millionen Datensätze. Verschiedene Wissensobjekte wie AV-Medien, 3D-Modelle und Forschungsdaten sind in GetInfo integriert. Die TIB sichert durch die Vergabe von DOI-Namen und deren Nachweis und Zugriff über GetInfo die Qualitätssicherung sowie die dauerhafte Verfügbarkeit und Referenzierbarkeit von Forschungsdaten.

Kurzprofil
Website der TIB