© 

Kontakt

Leibniz-Institut für Agrartechnik
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
Tel.: 0331 / 56 99 - 0
Fax: 0331 / 56 99 - 849

Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim

Die Forschung des Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) zielt auf eine ressourceneffiziente und CO2-neutrale Nutzung biologischer Systeme zur Erzeugung von Lebensmitteln, Rohstoffen und Energie in Anpassung an An­forderungen von Klimaschutz und -wandel. In Verbindung von anspruchsvoller Grundlagenforschung mit hoher Anwendungsorientierung entwickelt das ATB verfahrenstechnische Grundla­gen für eine nachhaltige Landbewirtschaftung und stellt innova­tive technische Lösungen für Landwirtschaft und Industrie bereit.

Technik und Technologien werden zudem hinsichtlich ihr­er Funktionalität und der Auswirkungen auf die Effizienz der Ressourcennutzung untersucht und bewertet. Die im Rahmen von Bioraffinerie- und Kaskadennutzungskonzepten entwickelten Technologien sind ein Beitrag zur Schaffung einer nachhaltigen, biobasierten Stoff- und Energiewirtschaft.

Forschungsprogramme:

  • Technik und Verfahren im Pflanzenbau und in der Tierhaltung: Technologische und verfahrenstechnische Forschungsaufgaben im Bereich der primären Produktion von Agrarrohstoffen bis hin zur Produktgewinnung, u.a. die Entwicklung sensorgestütz­ter Technologien für Precision Agriculture und die Reduzierung von Emissionen
  • Qualität und Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln: Entwicklung innovativer, interdisziplinärer Lösungsansätze für die Aufbereitung, Verarbeitung und Lagerung von Obst, Gemüse, Getreide, Futtersilage, Milch und Fleisch im Spektrum zwischen Primärproduktion und Konsum
  • Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse: Entwick­lung effizienter Technik und Verfahren zur Bereitstellung biobasierter Wertstoffe und Energieträger aus landwirtschaftlichen Roh- und Reststoffen, z.B. Biogas und Biokohle in einem kom­binierten Verfahren
  • Bewertung des Technikeinsatzes in Agrarsystemen: Auswirkun­gen der eingesetzten Verfahren und Nutzungskonkurrenzen in Agrarsystemen vor dem Hintergrund effizienter Ressourcennutzung und kosteneffizienter Bereitstellung von Ökosystemdienstleistungen

Leitung

Direktor:
Prof. Dr. Reiner Brunsch

Verwaltungsleitung:
Dr. Uta Tietz

Öffentlichkeitsarbeit:
Helene Foltan
Susen Rumposch