© Museum für Naturkunde Berlin

Kontakt

Photo of Dr. Britta  Horstmann
Dr. Britta Horstmann
Stellvertr. Leiterin Wissenschaft
Sektion C: Lebenswissenschaften | Forschungsmuseen | Biotechnologie
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 60

Leibniz-Museen aktuell: Sonderausstellungen

Fliegen zwischen Traum und Wirklichkeit: Weibliche Piloten in der Geschichte der Luftfahrt

24.2.2017 bis 21.5.2017
Flugwerft Schleißheim, eine Zweigstelle des Deutschen Museums München

"Frau am Steuer" - drei kleine Worte, die auch heute noch oft mit dem Bild der unbeholfenen und technikfernen Weiblichkeit fortgedacht werden. Wie schwer müssen es da einst die Pionierinnen im Cockpit gehabt haben? Diese und weitere interessante Fragen rund um das Thema "Weibliche Piloten in der Geschichte der Luftfahrt" beleuchtet jetzt eine neue Sonderausstellung in der Flugwerft Schleißheim. "Fliegen zwischen Traum und Wirklichkeit" zeigt, mit welchen gesellschaftlichen, kulturellen und sozialen Problemen die Pilotinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu kämpfen hatten.

Zur Ausstellung


energie.wenden

15.2.2017 bis 19.8.2018
Deutsches Museum, München

Die Energiewende ist eines der aktuellsten und akutesten Themen unserer Zeit. Wie lassen sich Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und soziale Gerechtigkeit unter einen Hut bringen? Die neue Sonderausstellung "energie.wenden" liefert Orientierungswissen und macht spielerisch die Knackpunkte auf dem Weg zur nachhaltigen Energieversorgung erfahrbar - mit Exponaten, Demonstrationen, Mitmach- und Medienstationen. In neun Ausstellungsbereichen geht es um Themen wie Solar-, Wasser- und Windenergie, aber auch um Mobilität oder Atomenergie.

Zur Ausstellung


Evolution des Fluges

seit dem 26.1.2017
Eine Ausstellung des Senckenberg Naturmuseums und der Fraport AG, Frankfurt

Was haben Tintenfische und Raketen gemeinsam? Und wie haben Flugsaurier die Konstruktion von Segelflugzeugen inspiriert? Diese und viele andere Fragen beantwortet "Evolution des Fluges", eine Kooperationsausstellung der Fraport AG und der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, die seit dem 26.1.2017 im Terminal 2 des Frankfurter Flughafens zu sehen ist. Unter riesengroßen Nachbildungen von Flugsauriern werden auf zwei "Sciencecubes" in Texten, Bildern und Filmen faszinierende Fakten zum Thema Fliegen präsentiert.

Zur Ausstellung


Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden

20.1.2017 bis 13.8.2017
Senckenberg Naturmuseum, Frankfurt

Böden sind echte Multitalente: Sie ermöglichen Pflanzenwachstum, filtern Schadstoffe aus dem Wasser und bieten verschiedensten Organismen einen Lebensraum. Die Sonderausstellung "Die dünne Haut der Erde - Unsere Böden" gibt vom 20. Januar bis zum 13. August 2017 spannende Einblicke in die verborgene Welt unter unseren Füßen. In vier thematischen Kammern werden Informationen über die Vielfalt des Lebens im Boden, seine Funktion und Entstehung anschaulich präsentiert.

Zur Ausstellung


Licht und Schatten. Ernst Mach | Ludwig Mach

9.12.2016 bis 19.3.2017
Deutsches Museum, München

Anlässlich des 100. Todesjahres präsentiert das Deutsche Museum eine Sonderausstellung zu der wechselhaften und auch komplizierten Zusammenarbeit der beiden Forscher Ernst und Ludwig Mach, darunter insbesondere zu Themen der physikalischen Optik. Ausgestellt sind Instrumente, Originalschriften und Werke aus den umfangreichen Nachlässen der Forscher, die bisher noch nie öffentlich gezeigt wurden.

Zur Ausstellung


Leben unter Wasser

27.11.2016 bis 12.4.2017
Senckenberg Naturmuseum, Görlitz

Seit 1996 präsentiert das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz gemeinsam mit dem Verband Deutscher Sporttaucher die Siegerbilder der Meisterschaften der Unterwasserfotografie "Kamera Louis Boutan". In diesem Jahr beteiligten sich dreiundzwanzig Taucher an einem Vor-Ort-Wettbewerb in einem ehemaligen Steinbruch bei Herborn-Schönbach in Hessen. Ergänzt wird die Schau durch ein Potpourri von Titelbildern vergangener Ausstellungen.

Zur Ausstellung


Tricture - Naturgeschichte in 3D

25.11.2016 bis 30.4.2017
Senckenberg Naturmuseum, Dresden

In der 3D Fotoausstellung "Tricture - Naturgeschichte in 3D" ist Fotografieren unbedingt erwünscht! Ein Riesenspaß für die ganze Familie und gleichzeitig eine spannende und informative Reise durch die Naturgeschichte unserer Region, von der Urzeit bis heute. Die einmaligen, großformatigen Öl-Gemälde zeigen ihre unglaubliche dreidimensionale Illusion im Zusammenspiel mit dem Besucher.

Zur Ausstellung


Kriegszeit im Nationalmuseum 1914-1918

24.11.2016 bis 26.11.2017
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

In Erinnerung an den Ersten Weltkrieg begibt sich das Germanische Nationalmuseum auf Spurensuche nach seiner eigenen Vergangenheit. Welche kulturgeschichtlichen Zeugnisse aus der Zeit bewahrt das Museum im eigenen Bestand? Plakate, Dokumente, Anschläge, Lebensmittelkarten etc., die das Museum als eine von insgesamt 217 deutschen Kriegssammlungen zusammentrug, werden erstmals gezeigt.

Zur Ausstellung


Packendes Museum - Das DBM im Aufbruch

8.11.2016 bis 29.4.2017
Deutsches Bergbaumuseum Bochum

In "Packendes Museum - Das DBM im Aufbruch" beschäftigt sich das Haus mit sich selbst: Ab dem 8. November haben die Besucher in diesem besonderen Ausstellungsprojekt die Möglichkeit, die Geschichte des DBM zu bereisen: Von seinen Anfängen bis in die Zukunft - Deutsches Bergbau-Museum Bochum, das bedeutet fast ein Jahrhundert Forschen und Ausstellen rund um das Thema Bergbau.

Zur Ausstellung


8 Objekte, 8 Museen

7.11.16 bis 30.6.2017
Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen

Die mehr als 100 Millionen Objekte in den Sammlungen der Leibniz-Forschungsmuseen sind ein immenser wissenschaftlicher Schatz, mit dem auch heute noch aktuelle Forschungsfragen beantwortet werden. Das zeigt die Ausstellung "8 Objekte, 8 Museen - eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen", die erste gemeinsame Schau der acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft.

Zur Ausstellung


Karl IV. — Bayerisch-tschechische Landesausstellung

20.10.2016 bis 5.3.2017
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Die Ausstellung präsentiert Aspekte der Lebens- und Regierungszeit von Karl IV. im Spiegel des wechselvollen 14. Jahrhunderts. Sie bietet eine kritische Würdigung seiner Herrscherpersönlichkeit, seines Herrschaftskonzepts, seiner Bedeutung für die Residenzstädte Prag und Nürnberg sowie seiner künstlerischen Repräsentation. Einen thematischen Schwerpunkt bildet die Rezeption Karls IV. auf böhmischer und deutscher Seite, die bis heute jeweils sehr unterschiedliche Sichtweisen zeigt.

Zur Ausstellung


200 Jahre Werner von Siemens

22.7.2016 bis 14.12.2017
Deutsches Museum, München

Waschmaschine, Handy, Computer, Medizintechnik, Kraftwerke: Es gibt kaum ein technisches Gebiet, mit dem die Firma Siemens bisher keine Berührung hatte. Vor 200 Jahren wurde der Firmengründer Werner von Siemens geboren. Sein Erfindergeist und technisches Geschick brachten dem Unternehmen wirtschaftlichen Erfolg. Diesem außergewöhnlichen Mann widmet die Firma Siemens zu seinem Geburtstag eine kleine Sonderausstellung. Sein Lebensweg wird dabei mit Objekten aus den Sammlungen des Deutschen Museums illustriert, die von Siemens zur Gründung des Museums gestiftet wurden.

Zur Ausstellung


1975 – 2015 Schiffe erzählen Museumsgeschichte(n)

Seit dem 5.9.2015
Deutsches Schiffahrtsmuseum, Bremerhaven

Die Ausstellung rückt einige Schiffe der Dauerausstellung des DSM in ein neues Licht. Sie beleuchtet, wie sie in das Museum kamen und fragt nach ihrer Bedeutung - für die Gründungszeit des Museums sowie für unsere Gegenwart. Hinzu kommen Ausblicke auf die Zukunft der Dauerausstellung und des Hauses. Immer wieder gibt es für Besucher die Gelegenheit, sich einzumischen: Ihre Meinung ist gefragt.

Zur Ausstellung

Online-Ausstellung

"8 Objekte, 8 Museen — eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen" bei Google Arts & Culture.

Die Leibniz-Gemeinschaft ist Partner im Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane

mehr Info