© Fabian Zapatka

Kontakt

Leibniz-Gemeinschaft
Referat Kommunikation
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 48
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

Leibniz-Journal 1/2015

Schwerpunkt: Die Gretchenfrage. Wie halten wir's mit der Bildung?

Online lesen

Bitte auf das Titelbild des Journals klicken.


Journal komplett herunterladen

Leibniz-Journal 1/2015 (Download PDF)


Einzelartikel

Kolumne

Nur so ein Vorschlag...

Leibniz-Präsident Matthias Kleiner spricht sich für eine neue wissenschaftliche Streitkultur aus.

(Download PDF)


Titelthema - Die Gretchenfrage.

Kann man lernen, ein guter Lehrer zu sein?

„Ja!“, sagt Uta Klusmann vom Kieler Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik.

(Download PDF)

Warum wir PISA brauchen

Für den Erziehungswissenschaftler Eckhard Klieme ist PISA weit mehr als nur „diese Rankingliste“: Er sieht die Studie als Instrument der Aufklärung, das unser Bildungssystem ehrlicher und transparenter macht.

(Download PDF)

 

Frühe Bildung hat Potenzial

Bildung ist die wichtigste Ressource unserer Gesellschaft. Damit sie gelingen kann, müssen frühe Bildungsangebote ausgebaut und verbessert werden, fordert Marcus Hasselhorn. Mit Hilfe der Wissenschaft.

(Download PDF)

Eine für alle

Alle Kinder sollen in Deutschland künftig gemeinsam zur Schule gehen, auch behinderte Kinder. Die Soziologin Jonna Blanck, die ehemalige Schulleiterin Inge Hirschmann und der Aktivist Raul Krauthausen diskutieren darüber, wie Inklusion wirklich gelingen kann.

(Download PDF)

Das klickende Klassenzimmer

Tablet statt Schulheft, Smartboard statt Tafel: Die Digitale Revolution erobert langsam auch deutsche Klassenzimmer und leitet das Ende des gedruckten Schulbuchs ein. Wissenschaftler begleiten den Prozess.

(Download PDF)

Wertvolle Bildung

Bildung kostet die Gesellschaft nicht nur, sie verspricht auch hohe Renditen. C. Katharina Spieß vom DIW Berlin fordert deshalb: „Wir müssen mehr in Bildung investieren!“

(Download PDF)

„Das kannst du doch eh nicht!“

Kinder aus Migrantenfamilien haben es an deutschen Schulen schwer. Oft fehlen ihnen Sprachkenntnisse oder Wissen über das Bildungssystem. Ihr schulischer Erfolg wird jedoch vor allem von ihrer sozialen Herkunft bestimmt.

(Download PDF)

Bildungswerkstatt

Lernen nach dem Abschluss: Immer mehr Erwachsene in Deutschland bilden sich weiter. Dabei sind es vor allem die beruflich ohnehin erfolgreichen Arbeitnehmer, die solche Angebote in Anspruch nehmen.

(Download PDF)

Fischerwissen

Obwohl die Region seit Langem als überfischt gilt, leben an der Küste des Indischen Ozeans noch immer viele Menschen von der Fischerei. Paul Tuda möchte mit seiner Forschung dazu beitragen, die Lebensgrundlage der Fischer zu erhalten.

(Download PDF)


Spektrum

Puzzlearbeit

Am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut in Jena sucht Leibniz-Preisträger Christian Hertweck heilende Wirkstoffe. Unter anderem erforscht er ein Gift, das gegen Tumorzellen wirkt. 

(Download PDF)

Schöne neue Arbeitswelt

Unbefristete Verträge und eine gesicherte Altersvorsorge gehören in vielen Berufen schon lange der Vergangenheit an. Wie Freiberufler, Musicaldarsteller und Digitalarbeiter mit den neuen Herausforderungen umgehen, haben Regionalwissenschaftler untersucht.

(Download PDF)


Leibniz-Museen Aktuell

Das Schätzchen und das Biest

Ein Rendezvous der etwas anderen Art: Das Museum für Naturkunde in Berlin zeigt Dermoplastiken der Pandabären Bao Bao und Yan Yan, die einst im Berliner Zoo lebten. Die Ausstellung macht auch auf die Bedrohung der noch lebenden Pandas aufmerksam.

(Download PDF)


Leibniz-Life

Ins Licht gerückt

Eine Lichtinstallation am Gebäude begleitete die Eröffnungsveranstaltung des Internationalen Jahrs des Lichts und der Lichttechnologien im Deutschen Museum. Im Laufe des Jahres soll die Bedeutung des Lichts stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden.

(Download PDF)