© Fabian Zapatka

Kontakt

Leibniz-Gemeinschaft
Referat Kommunikation
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 48
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

Leibniz-Journal 4/2013

Schwerpunkt: Luft anhalten. Wie kleinste Partikel größte Probleme bereiten

Online lesen

Bitte auf das Titelbild des Journals klicken.


Journal komplett herunterladen

Leibniz-Journal 4/2013 (Download PDF)


Einzelartikel

Titelthema Luft

Tief durchatmen?

Besonders in Großstädten atmen Menschen weltweit gefährliche Schadstoffe ein. Wenn zu viel Ruß und und ähnliche Partikel in der Luft schweben, greift das nicht nur die Lunge an.

Download (PDF)

Das Leuchten der Nacht

Das Leibniz-Institut für Atmosphärenpysik in Kühlungsborn (IAP) erforscht das Phänomen der "leuchtenden Nachtwolken).

Download (PDF)

"Die Emissionen steigen, steigen und steigen."

Wie kann der Klimawandel gestoppt werden? Ein Interview mit Ottmar Edenhofer, Vize-Direktor des Potsdam-Instituts für Klimaforschung und Leiter der Arbeitsgruppe III des Weltklimarates.

Download (PDF)

Den Schwebeteilchen auf der Spur

Aerosole beeinflussen das Klima entscheidend. Dennoch ist wenig über die in der Luft schwebenden Kleinstpartikel bekannt.

Download (PDF)

Gegner ohne Gesicht

"Saubere" Kriege oder Kriegsverbrechen aus der Luft? Konfliktforscher Niklas Schörnig fordert die Ächtung autonomer Kampfdrohnen.

Download (PDF)

Keine dicke Luft im Stall

Schädliche Gase sind die Kehrseite der Lebensmittelproduktion. Agrarforscher arbeiten daran, dass das Steak nicht zur Umweltsünde wird.

Download (PDF)


Spektrum

Im Wohnzimmer der Muslimbrüder

Ein Interview mit der Nahostwissenschaftlerin Annette Ranko vom Leibniz-Institut für Regionale und Globale Studien (GIGA) in Hamburg.

Download (PDF)

Das Plastikmeer

Meeresforscher Ulrich Bathmann: Bei der Vermeidung von Müll geht es um mehr als "nur" Plastiktüten.

Download (PDF)

Kleines Reiskorn, große Wirkung

Energie der Zukunft - Winzige Diodenlaser werden die Stromversorgung revolutionieren, ist sich Paul Crump vom Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) sicher.

Download (PDF)


Leibniz Life

"Manche fixe Idee hängt uns bis heute nach."

Hans-Joachim Meyer ist Träger des Olaf-Henkel-Preises für Wissenschaftspolitik 2013. Ein Interview mit dem letzten Wissenschaftsminister der DDR.

Download (PDF)