© Jan Zappner

Kontakt

Photo of Dr. Ricarda  Opitz
Dr. Ricarda Opitz
Leiterin Wissenschaft | Stellvertretung der Generalsekretärin
Forschungsinfrastrukturen
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 57

Preis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft - "Gesellschaft braucht Wissenschaft"

Der mit 50.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis des Stifterverbandes wird auf Vorschlag der Leibniz-Gemeinschaft für hervorragende Forschungsleistungen vergeben, die sich durch besondere gesellschaftliche Relevanz und gute Umsetzbarkeit auszeichnen. Durch die Preisvergabe sollen die Leistungen der Wissenschaft für die Allgemeinheit sichtbar werden. Der Preis wird alle zwei Jahre im Rahmen der Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft verliehen, das nächste Mal 2016.

Preisträger 2014

Prof. Dr. med. Christoph Lange

Prof. Dr. med. Christoph Lange vom Forschungszentrum Borstel – Leibniz-Zentrum für Medizin und Biowissenschaften (FBZ) wird für seine herausragenden Anstrengungen im Kampf gegen die Ausbreitung hochgradig antibiotika-resistenter Tuberkulose-Erreger gewürdigt.

mehr Info


Preisträger 2012

Prof. Dr. Lenhard Rudolph

Prof. Dr. med. Lenhard Rudolph vom Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) wird für seine herausragenden Leistungen in der Erforschung der molekularen Ursachen des Alterns gewürdigt.

mehr Info


Preisträger 2010

Prof. Dr. Eckhard Klieme

Prof. Dr. Eckhard Klieme vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung wird für seine Arbeiten im Bereich Bildungsforschung gewürdigt. Wie kaum ein Zweiter hat er das deutsche Bildungssystem mit seinen vor allem empirisch angelegten Forschungsarbeiten beeinflusst.

mehr Info


Preisträger 2008

Prof. Dr. Günther Rüdiger
Dr. Frank Stefani

Prof. Dr. Günther Rüdiger vom Astrophysikalischen Institut Potsdam und Dr. Frank Stefani vom Forschungszentrum Dresden-Rossendorf werden für den erstmalig geglückten experimentellen Beweis der Theorie der Magneto-Rotationsinstabilität ausgezeichnet.

mehr Info


Preisträger 2006

Dr. Bernhard Holzapfel
Prof. Ludwig Schultz

Dr. Bernhard Holzapfel und Prof. Ludwig Schultz vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung in Dresden werden für ihre grundlagen- und anwendungsbezogenen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Hochtemperatursupraleiter ausgezeichnet.

mehr Info


Preisträger 2004

Prof. Dr. Carl Böhret

Prof. Dr. Carl Böhret erhält den Wissenschaftspreis des Stifterverbandes in der Kategorie "Gesellschaft braucht Wissenschaft". Böhret gilt als "Vater der Gesetzesfolgenabschätzung" in Deutschland.

mehr Info


Preisträgerin 2003

Dr. Anna Wobus

Dr. Anna Wobus und Mitarbeitern gelang ein bedeutender Fortschritt auf dem Weg zur Behandlung der Zuckerkrankheit (Diabetes) mit Stammzellen. Für ihre Arbeit wird sie mit dem Wissenschaftspreis geehrt.

mehr Info


Preisträger 2002

Prof. Dr. Eberhard Fuchs

Prof. Dr. Eberhard Fuchs erhielt den Wissenschaftspreis für seine Forschungen zu Spuren, die Stress im Gehirn hinterlässt. Er konnte in Tierexperimenten erstmals erklären, worauf die lindernde Wirkung der gängigen Medikamente gegen Depressionen beruht.

mehr Info