Andreas Peichl

Andreas Peichl, Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen, berät zukünftig den Bundesfinanzminister in Fragen der Finanzpolitik.

18.07.2019 · Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften · ifo Institut Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V. · News · Menschen

Andreas Peichl (40), Leiter des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen, wurde in den Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für Finanzen berufen. In dieser Funktion wird er den Bundesminister der Finanzen unabhängig und ehrenamtlich in Fragen der Finanzpolitik beraten.

Andreas Peichl ist seit Juni 2017 am ifo Institut und zugleich Professor für Volkswirtschaftslehre, insbes. Makroökonomie und Finanzwissenschaft, an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Finanzwissenschaft, Steuer- und Transfersysteme, Verteilung und Ungleichheit.

Peichl wird im Beirat auch mit ifo-Kollegen zusammenarbeiten: ifo-Präsident Clemens Fuest ist ebenfalls Mitglied, Marcel Thum, Leiter der Niederlassung Dresden, ist Vorsitzender des Gremiums.

Weitere Informationen und Kontakt

www.ifo.de