© WZB/Nina Bonge

Kontakt

Photo of Axel  Rückemann
Axel Rückemann
Veranstaltungen
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 46
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

Veranstaltungen

26.-28.11.2014, Berlin

20. Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft

Vom 26. bis zum 28. November 2014 wird in Berlin die 20. Jahrestagung der Leibniz-Gemeinschaft abgehalten. An diesen drei Tagen finden sowohl Sitzungen der verschiedenen Forschungs-verbünde und Sektionen statt, als auch die Verleihungen des Leibniz-Nachwuchspreises und des Preises des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft - „Gesellschaft braucht Wissenschaft“. Abgeschlossen wird die 20. Jahrestagung durch eine Mitgliederversammlung und die Präsidiumssitzung.

mehr Info


01.-02.12.2014, München

Innovation Days

Am 1. und 2. Dezember 2014 finden in München die diesjährigen Innovation Days statt. Die führenden deutschen Forschungsorganisationen – Max-Planck-Gesellschaft, Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft und Leibniz-Gemeinschaft – stellen bereits zum dritten Mal ausgewählte Technologien und Spin-off-Projekte vor.

mehr Info


04.12.2014, 18.00 Uhr, Berlin

Podiumsdiskussion: Ebola: ein Virus und sein Folgen

Es war nicht vorauszusehen, dass uns dieses Thema das ganze Jahr über beschäftigen würde, als im Februar 2014 erste Erkrankungen mit dem Ebola-Virus in Westafrika bekannt wurden. Der rasante Verlauf der Ansteckungszahlen im Sommer, die Hilflosigkeit lokaler Behörden und die Definition als Epidemie durch die Weltgesundheitsorganisation WHO ließen auch bei uns Ängste vor Ansteckung anschwellen. Inzwischen gehen die Neuinfektionen zurück, internationale Hilfe wird koordiniert, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zieht weiter. Aber haben wir die Epidemie im Griff, vor Ort und weltweit?

Eine gemeinsame Veranstaltung der Leibniz-Gemeinschaft und Inforadio/rbb.

mehr Info


20.01.2015, 19.30 Uhr, Berlin

Vortrag: Ein Jahr Ukraine-Russland-Krise: Europäische Werte, politische Sprache und mentale Kartographien im Stresstest

Der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland im Gefolge der Bürgerrevolte auf dem Kiewer Majdan hat Europa und die Welt in eine tiefe Krise gestürzt. Militärische Aktion, Annexion, Wirtschaftsboykott, Sanktionen, Propagandakrieg: das scheinen die neuen Bezugspunkte des politischen Handelns und der politischen Sprache im östlichen Europa zu sein. Wertegemeinschaften und Bündnisse sind herausgefordert, politische Kontroversen um das richtige Handeln in diesem Konflikt toben auch in Deutschland.

Vortrag in der Reihe „Leibniz-Lektionen“ in Kooperation mit der Urania Berli.

mehr Info