13.10.2021

Wissenschaftliche7r Mitarbeiter/in (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens (SteuBis) sucht im Arbeitsbereich Bildungsstrukturen und Reformen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

für praxisorientierte Schulentwicklungsforschung mit leitenden Aufgaben in Anbindung an den „Schule macht stark – SchuMaS“-Forschungsverbund.

Vollzeit oder Teilzeit, zunächst befristet bis zum 31.12.2025, Vergütung nach EG 14 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist wahlweise Frankfurt am Main oder Berlin. Bitte geben Sie Ihren bevorzugten Dienstort in Ihrer Bewerbung an.

Ihre Aufgaben

Leitung der beiden regionalen SchuMaS-Zentren des „Schule macht stark-SchuMaS“-Forschungsverbundes in Frankfurt und Berlin, die in Abstimmung mit den Ländern die Schulentwicklungsarbeit an rund 90 Schulen in sozial herausfordernden Lagen begleiten und die Schnittstellen des Forschungsverbundes zu den Schulen darstellen (für weitere Informationen siehe www.schumas-forschung.de).

Darunter fallen insbesondere:

  • Abstimmung der Zusammenarbeit und fortlaufender Austausch mit den jeweiligen  Landesakteur*innen (z.B. in Ministerien, Landesinstituten und in der Schulaufsicht)
  • enger Austausch mit den zwei anderen Regionalzentren des Verbundes und den weiteren Verbundakteur*innen
  • leitende Koordination und Weiterentwicklung der Arbeit in den Regionalzentren
  • Überführung der im Verbund entwickelten Konzeptionen und Strategien in konkrete Entwicklungsmaßnahmen an den Schulen
  • Forschungstätigkeiten zu Implementationsprozessen und Bedingungsfaktoren erfolgreicher Ansätze und Maßnahmen der evidenzbasierten und praxisorientierten Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Unterstützung bei der Beantragung weiterer Drittmittelprojekte
  • Publikations- und Vortragstätigkeit (national und international)

Voraussetzungen

  • guter bis sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss und eine abgeschlossene Promotion in Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung, Psychologie, Soziologie oder einer verwandten Disziplin; Interessent*innen, die kurz vor dem Abschluss Ihrer Promotion stehen, können sich ebenfalls bewerben
  • wissenschaftliche Publikationserfahrung
  • inhaltliche Expertise in mindestens einem, möglichst mehreren der nachfolgenden Bereiche: Fachdidaktik Mathematik/Deutsch, Lehrkräfteprofessionalisierung, evidenzbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung, außerunterrichtliches Lernen/Sozialraumorientierung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Schulpraxis im Kontext von wissenschaftlich basierten Schulentwicklungsmaßnahmen
  • nachgewiesene praktische Erfahrung in leitenden Tätigkeiten in der Koordination von wissenschaftlichen Forschungsprojekten und/oder Schulentwicklungsprojekten
  • gute Kenntnisse in Methoden empirischer Bildungsforschung
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz und ein breites Netzwerk in Forschung und Praxis sowie flexible Arbeitszeiten. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist gegeben. Zudem besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket zu erwerben.

Das DIPF ist zertifiziert mit dem Siegel audit berufundfamilie, fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/nnen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Marko Neumann unter marko.neumann(at)dipf.de.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBis 8046-21-13 bis zum 14.11.2021 an Prof. Dr. Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor, bewerbung-steubis(at)dipf.de, Tel +49 69 24708-200.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt

www.dipf.de