30.04.2024

Forschungsassistenz in den Arbeitsbereichen „Frühe Bildung“ und „Kompetenzen“ (w/m/d)

Leibniz Institute for Educational Trajectories (LIfBi), Bamberg

Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ist zum 01.08.2024 folgende Stelle in Vollzeit (Vergütung max. E11 TV-L, 100%, Teilzeitfähig 50%) und zunächst befristet bis 31.07.2026 zu besetzen:

Forschungsassistenz in den Arbeitsbereichen „Frühe Bildung“ und „Kompetenzen“ (w/m/d)

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) mit rund 250 Beschäftigten ist eine eigenständige Forschungs- und Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Kern des Instituts ist das Nationale Bildungspanel (NEPS), die größte Langzeit-Bildungsstudie in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld

Die Position ist zu gleichen Anteilen in den Arbeitsbereichen „Frühe Bildung“ und „Kompetenzen“ angesiedelt. Der Arbeitsbereich „Frühe Bildung“ beschäftigt sich insbesondere mit Fragestellungen zu Bildungsverläufen und Bildungsübergängen in den Phasen der frühen, vorschulischen und schulischen Bildung. Eine Hauptaufgabe des Arbeitsbereichs „Kompetenzen“ ist die Erfassung und Analyse von Kompetenzen, die als bedeutsam für Bildung und Verläufe des Bildungserwerbs in unterschiedlichen Lebensphasen erachtet werden.

Ihre Aufgabenbereiche

  • Mitarbeit in den Arbeitseinheiten „NEPS-Etappe 1", "NEPS-Etappe 2/3" und "NEPS-Kompetenzen“, deren Schwerpunkte einerseits auf Themenbereichen in der frühen Bildung und andererseits auf der Erfassung von verschiedenen Kompetenzen über den Lebensverlauf liegen
  • Unterstützung bei der Studienvorbereitung und Begleitung laufender Studien (z. B. Erstellung von Schulungsunterlagen für die Interviewer:innen der Erhebungsinstitute)
  • Unterstützung bei der Erstellung und Zusammenstellung von Befragungsinstrumenten (z. B. Erstellung und Kontrolle von Programmiervorlagen zu computerbasierten Fragebögen, Programmiertestungen und Datenablageprüfung, Erstellung von Preloads und Preloaddatensätzen)
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Kompetenztests inklusive der Begleitung der Prozesse technologiebasierten Testens (z. B. Umsetzung von Items, Unterstützung bei der Prüfung computerbasierter Tests)
  • Mitarbeit beim Studienmonitoring und Qualitätssicherungsmaßnahmen (z. B. Hospitationen von Schulungen und Erhebungen im Feld, Erstellung von Audiomitschnittplänen und deren Überprüfung)
  • Übernahme organisatorischer Aufgaben (z. B. Rekrutierung, Betreuung und inhaltliche Anleitung von Praktikanten und studentischen Hilfskräften, Koordination und Organisation von Besprechungen, Protokollführung verschiedener Sitzungen)

Ihre Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, FH) in einem sozial-, wirtschafts- oder naturwissenschaftlichen Studienfach mit Bezug zu Bildungsforschung (z.B. Psychologie, Erziehungswissenschaften, empirische Bildungsforschung)
  • Kenntnisse im Bereich der quantitativen Forschung sowie Beherrschung eines der gängigen Statistikprogramme (z. B. SPSS, Stata, R)
  • Erfahrungen im Projektmanagement bzw. in der Erhebungsdurchführung
  • Erwünscht: Erfahrungen in der Instrumenten- und Dokumentenerstellung (LimeSurvey, GESS)
  • Souveräner Umgang mit gängiger Bürosoftware
  • Sehr gute Englischkenntnisse, die Fähigkeit zur Teamarbeit und zu eigenständigem Arbeiten

Wir bieten

  • Arbeiten im gesellschaftlich relevanten Tätigkeitsfeld der Bildungsforschung und in einer Region mit hoher Lebensqualität
  • Leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) sowie eine betriebliche Altersversorgung bei der VBLU
  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten des mobilen Arbeitens
  • Modern ausgestattete Büros, Sozialräume, betriebliche Gesundheitsförderung, Eltern-Kind-Zimmer, uvm. für ein angenehmes Arbeitsumfeld (Details zu unseren Sozialleistungen unter www.lifbi.de/Karriere)

Das LIfBi tritt für Geschlechtergerechtigkeit und personelle Vielfalt ein. Unser Institut fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible Arbeits- und Teilzeitmodelle.

Ihr Kontakt

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 19.05.2024 über unser Onlineformular. Inhaltliche Fragen zur Stelle beantworten Dr. Kathrin Lockl (+49 951 700 60 014, kathrin.lockl(at)lifbi.de) und Dr. Manja Attig (+49 951 700 60 013, manja.attig(at)lifbi.de).