Als Folge der rasanten Fortschritte in der Medizin ist in den letzten 100 Jahren der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung deutlich angestiegen. Allerdings treten im Alter weiterhin schwere Erkrankungen vermehrt auf, sodass die wenigsten Menschen ihren letzten Lebensabschnitt vollständig gesund und selbstständig genießen können. Zudem wirft der erhöhte Anteil alter Menschen in der Bevölkerung gesellschaftliche und ökonomische Probleme auf.

Deshalb wird nach neuen, effektiven und praktikablen Ansätzen für ein möglichst gesundes Leben im Alter gesucht. Diesem drängenden Zukunftsproblem widmet sich der Leibniz-Forschungsverbund „Gesundes Altern“.

Ziel des Forschungsverbunds ist es, die biologischen und gesellschaftlichen Grundlagen des Alterungsprozesses und deren Wechselwirkungen aufzuklären, um hierdurch neuartige Interventions- und Anpassungsstrategien zu entwickeln, die gesundes Altern nachhaltig fördern.

Leibniz-Institute im Verbund

Sprecherin
Dr. Helen Morrison
Leibniz-Institut für Alternsforschung - Fritz-Lipmann-Institut (FLI), Jena
T 03641 65 6139
helen.morrison@leibniz-fli.de
Koordination
Astrid van der Wall
Leibniz-Institut für Alternsforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI), Jena
T 03641 65 63 14
astrid.vanderwall@leibniz-fli.de