© 

Kontakt

Leibniz-Institut für Astrophysik
An der Sternwarte 16
14482 Potsdam
Tel.: 0331 / 74 99 - 0
Fax: 0331 / 74 99 - 267

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam

Aufbauend auf einer über 300-jährigen Tradition in Berlin und Brandenburg ist das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) in den internationalen Wettbewerb auf dem Gebiet der ast­rophysikalischen Grundlagenforschung eingebunden. Als Nachfol­ger einer der ältesten Sternwarten Deutschlands und des ersten astrophysikalischen Observatoriums der Welt ist das AIP heute eines der führenden Zentren astrophysikalischer Forschung in Deutschland; es ist die größte astronomische Einrichtung in den neuen Bundesländern. Durch mehrere gemeinsame Berufungen mit der Universität Potsdam sowie Lehraufträge an den Universi­täten in Potsdam und Berlin ist das AIP eng mit der universitären Forschungslandschaft in der Region vernetzt.

Das AIP konzentriert seine Arbeit auf die Forschungsrichtungen Kosmische Magnetfelder, Sonnen- und Sternaktivität sowie Extragalaktische Astrophysik und Kosmologie. Beobachtungsdaten werden mit Hilfe modernster Technologie an bodengebundenen und weltraumgestützten Teleskopen gewonnen. Theoretische Arbeiten basieren auf Computersimulationen, die auf Hochleis­tungsrechnern durchgeführt werden. Außergewöhnliche Experimentierbedingungen und innovative Anforderungen im Bereich der optischen wie Informations-Technologie stoßen die Astrophysik stets aufs Neue an die Grenzen des Machbaren und machen die Disziplin damit zu einer treibenden Kraft in Forschung und Entwicklung.

Das AIP ist vertraglich in eine Reihe größerer nationaler und in­ternationaler Kooperationsprojekte zwecks technologischer Ent­wicklung, Betrieb und wissenschaftlicher Nutzung bodengebun­dener und weltraumgestützter Observatorien eingebunden. Dazu gehört insbesondere das Large Binocular Telescope in Arizona, das größte Einzelteleskop der Welt. Ausgestattet mit einer guten Infrastruk­tur, die 2009/2010 um einen Neubau für Technologieentwicklung und -transfer sowie das Kompetenzzentrum für Faserspektrosko­pie und Sensorik „innoFSPEC Potsdam“ erweitert wurde, ist das AIP in der Lage, sich aktiv und gewinnbringend an diesen Projek­ten zu beteiligen.

Leitung

Wissenschaftlicher Vorstand:
Prof. Dr. Matthias Steinmetz

Administrativer Vorstand:
Matthias Winker

Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Janine Fohlmeister