© 

Kontakt

Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel.: 040 / 45 02 17- 0
Fax: 040 / 45 02 17 - 77

Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut

Das Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut (HBI) in Hamburg erforscht den Medienwandel und die damit verbundenen strukturellen Veränderungen öffentlicher Kommunikation. Medienübergreifend, interdisziplinär und unabhängig verbindet es Grundlagenwissenschaft und Transferforschung und schafft so problemrelevantes Wissen für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

1950 von der Universität Hamburg und dem damaligen Nordwestdeutschen Rundfunk als selbstständige Stiftung gegründet und benannt nach Hans Bredow, der maßgeblich an der Entwicklung der Rundfunk-Technik beteiligt war, erforscht das Institut seitdem die Medienentwicklung aus interdisziplinärer Perspektive.

Die Organisationsstruktur des Instituts umfasst eine kommunikationswissenschaftliche und eine rechtswissenschaftliche Säule; Kooperationen mit der Informatik gewinnen daneben stetig an Bedeutung. Das Institut ist in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsnetzwerken aktiv.

Forschungsprogramm 1 „Transformation öffentlicher Kommunikation: Journalistische und intermediäre Funktionen im Prozess der Meinungsbildung“ widmet sich den durch die Digitalisierung der Medienproduktion, -distribution und -nutzung ausgelösten Transformationsprozessen der medienvermittelten öffentlichen Kommunikation.

Im Fokus von Forschungsprogramm 2 „Regelungsstrukturen und Regelbildung in Kommunikationsräumen“ stehen Fragen sozialer Ordnung, die im Zuge der Digitalisierung entstehen.

Forschungsprogramm 3 „Wissen für die Mediengesellschaft“ identifiziert Forschungsfragen in engem Austausch mit Akteuren aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und konzentriert sich thematisch auf vier Kompetenzbereiche: a) Aufwachsen in digitalen Medienumgebungen, b) Public Service und Public Value, c) Gesundheitskommunikation und d) Mediengeschichte.

Zu den Serviceangeboten des Instituts zählen die Bibliothek sowie die Fachzeitschrift „Medien & Kommunikationswissenschaft“ (M&K).

Leitung

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Uwe Hasebrink, Prof. Dr. Wolfgang Schulz

Administrative Leitung:
Dipl.-Kffr. Kristina Hein

Öffentlichkeitsarbeit:
Christiane Matzen, M.A.