© 

Kontakt

Institut für Deutsche Sprache
R 5, 6-13
68161 Mannheim
Tel.: 0621 / 15 81 - 0
Fax: 0621 / 15 81 - 200

Institut für Deutsche Sprache

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) wurde 1964 in Mannheim gegründet und hat dort seit­dem seinen Standort. Es ist die zentrale staatlich geförderte Ein­richtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und ihrer neueren Geschichte. Die Arbeit des IDS gliedert sich in die Organisations­einheit „Zentrale Forschung“, drei Abteilungen und zwei zentrale Arbeitsstellen:

  • Zentrale Forschung
  • Grammatik
  • Lexik
  • Pragmatik
  • AS zentrale DV-Dienste
  • AS Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation, Bibliothek

In der Organisationseinheit „Zentrale Forschung“ sind Forschungsbereiche gebündelt, die überwiegend abteilungsüber­greifende Ziele verfolgen. Sie ist unmittelbar dem Direktor unterstellt. In der Abteilung Grammatik werden die grammati­schen Strukturen des Deutschen erfasst und beschrieben, u.a. auch im Vergleich mit anderen Sprachen. Die Abteilung Lexik befasst sich mit lexikologischen, lexikographischen und korpuslinguistischen Aufgaben, wozu definierte lexikalische Bereiche bearbeitet und möglichst umfassende Dokumentationen des deutschen Wortschatzes erstellt werden. In der Abteilung Pragmatik werden sprachliches Handeln und sprachliche Variabilität untersucht, d.h. die Ausprägung und Entwicklung von Sprachunterschieden. Besondere Berücksichtigung findet der mündliche Sprachge­brauch.

Daneben unterstützt der Bereich Zentrale Datenverar­beitungsdienste die computerbasierten Arbeiten der Abteilungen durch die Bereitstellung und Pflege der erforderlichen Software. In der Arbeitsstelle Öffentlichkeitsarbeit sind schließlich die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Presse, Publikationswesen, Dokumentation und Bibliothek zusammengefasst.

Im Rahmen seiner Serviceleistungen beherbergt das IDS das Archiv für gespro­chenes Deutsch als größte Sammlung von Tondokumenten der ge­sprochenen deutschen Sprache. Interessenten können Tondoku­mente und Transkripte bestellen. Daneben unterhält das Institut ein online verfügbares Archiv von Korpora geschriebener Sprache (18 Millionen Buchseiten) sowie eine Fachbibliothek, die Literatur zu allen Teilbereichen der gegenwärtigen germanistischen Sprach­wissenschaft sammelt.

Leitung

Direktor:
Prof. Dr. Henning Lobin

Verwaltungsleitung:
Harald Forschner

Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Annette Trabold