© 

Kontakt

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden
Hohe Straße 6
01069 Dresden
Tel.: 0351 / 46 58 - 0
Fax: 0351 / 46 58 - 284

Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden

Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden (IPF) ist eine der größten Polymerforschungseinrichtungen in Deutschland und betreibt anwendungsorientierte Grundlagen­forschung. Am Rande des Stadtzentrums von Dresden gelegen und in einem campusartigen Gebäudekomplex untergebracht, verfügt das IPF über eine State-of-the-art-Geräteausstattung und Anlagen­technik einschließlich Technika zur Bearbeitung von Forschungsthemen unter industrienahen Bedingungen.

Gerade polymere Funktionsmaterialien und Werkstoffe stehen oft am Anfang der Entwicklung neuer Technologien und sind un­verzichtbare Bestandteile von Systemlösungen u.a. für Medizin, Kommunikationstechnik, Datenspeicherung und -verarbeitung, Mobilität, Energieeffizienz sowie Energiegewinnung und -spei­cherung. Sie sind deshalb Gegenstand aktueller Forschungspro­jekte des IPF, die vier strategische Themen verfolgen:

  •  Funktionale nanostrukturierte Grenzflächen und Polymersysteme
  •  Biologieinspirierte Grenzflächen- und Materialgestaltung
  •  Polymere Netzwerke: Struktur, Theorie und Anwendung
  •  Prozessgeführte Strukturbildung polymerer Materialien

Enge Kooperation von Natur- und Ingenieurwissenschaftlern gewährleistet eine ganzheitliche materialwissenschaftliche Forschung, die schwerpunktmäßig Materialfragestellung aus der realen Anwendung aufgreift. Unterstützt werden die Wissen­schaftler dabei von erfahrenen und exzellent ausgebildeten Tech­nikern und Labormitarbeitern. Über fünf gemeinsame Professuren und zahlreiche Kooperationen ist das Institut eng mit der Technischen Universität Dresden verbunden. Es ist Mitglied von DRES­DEN concept und im Materialforschungsverbund Dresden.

Vielfältige Kooperationsbeziehungen auf nationaler Ebene sowie in europäischen und internationalen Verbundprojekten mit Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen kennzeich­nen die Entwicklung des Instituts seit seiner Neugründung 1992.

Leitung

Wissenschaftliche Direktorin:
Prof. Dr. Brigitte Voit

Kaufmännischer Direktor:
Dipl.-Kaufmann Dipl.-Chemiker Achim von Dungern

Öffentlichkeitsarbeit:
Kerstin Wustrack