© Deutsches Museum

Kontakt

Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN)
Tel.: 069 / 7542-1214

Veranstaltungen

4. Juni – 20. Oktober 2018, München

Meet the Restaurator

Themenwochen des Deutschen Museums

Das Deutsche Museum stellt unterschiedliche konservatorische Tätigkeiten vor: Restauratoren inventarisieren in der Ausstellung »Metalle« bis zum 27. Juli Objekte vor Publikum und im Zentrum Neue Technologien erleben Besucher Vorträge und Live-Forschungen im Gläsernen Labor

mehr Info


Ab 19. August 2018, Bremerhaven

Der Zahn der Gezeiten - Maritime Schätze unter der Lupe

Sonderausstellung

Die Ausstellung umfasst dreizehn Exponate, unter denen sich neben dem Zeesboot weitere typisch maritime Gegenstände befinden: eine hölzerne Galionsfigur, ein stählernes Scherbrett oder das Skelett eines Pottwals, der 1984 in der Weser strandete. Dabei stehen Werkstoffe wie Holz, Metall, Textil, Knochen oder Kunststoff im Fokus, die ganz unterschiedliche konservatorische Herangehensweisen und Expertisen erfordern.

mehr Info


Ab 19. August 2018, Bremerhaven

Objektbegegnungen

Themenwoche des Deutschen Schiffahrtsmuseums

In halbstündigen Events sprechen Restauratoren, Materialwissenschaftler und Historiker über Aspekte ihrer Arbeit und stellen ausgewählte Exponate der Sonderausstellung näher vor.

mehr Info


10.–14. September und 5.–9. November, Mainz

Was erzählt uns Kulturgut?

Themenwochen des Römisch-Germanischen Zentralmuseums

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum stellt in Afterwork-Veranstaltungen, Vorträgen, Werkstatt-Führungen und einer Themeninsel vor, welche Rolle die Restaurierung bei der Erschließung von Objekten als historischen Quellen spielt.

mehr Info


September 2018, Berlin

Zerfallsprozesse und der langfristige Erhalt von Sammlungsmaterial

Themenwoche des Museums für Naturkunde

Elementar für den langfristigen Erhalt der Sammlung von etwa 30 Millionen naturkundlichen Objekten des Museums für Naturkunde ist es, Zerfallsprozesse zu erkennen und – im Rahmen des technisch Möglichen – zu verhindern. Ausgehend vom Beispiel des Zerfalls von Fellen werden in einer Themeninsel, einer "Themenwoche" mit Sonderführungen, einer öffentlichen Abendveranstaltung zu Zersetzungsvorgängen und begleitenden Workshops diese Aspekte des Sammlungserhalts und der Konservierungsforschung beleuchtet.

mehr Info


24. September 2018, Berlin

Das Mensch – Natur Verhältnis und die globalen Nachhaltigkeitsziele. Wie passt das zusammen?

Podiumsdiskussion

Im Jahr 2012 sind die Globalen Nachhaltigkeitsziele, die sogenannten SDGs (sustainable development goals) beschlossen worden. Die Veranstaltung der Reihe „Orte des Dialogs“ beschäftigt sich an diesem Abend mit dem Aspekt der „Gerechtigkeit“. Es wird unter anderem einen Überblick über die Fernwirkungen zwischen Konsum und biologischer Vielfalt gegeben. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren und Initiativen ins Gespräch zu kommen.

mehr Info


4.-6. November 2018, Berlin

Global Summit of Research Museums

Gipfeltreffen der Forschungsmuseen zur internationalen Vernetzung

Auf dem „Global Summit of Research Museums“ werden Herausforderungen und Chancen von objektbasierter Forschung in allen Museumssparten diskutiert und die Relevanz von sammlungsbasierter Forschung in Museen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft dargestellt.

mehr Info


21. November 2018, Brüssel

National Identities, Inauthentic Europe? The Future of European Heritage

Workshop mit öffentlicher Abendveranstaltung

Wie „authentisch“ ist Europa? Die Veranstaltung widmet sich der Frage, wie sich die derzeitige Krise Europas in den einzelnen nationalen Geschichtsbildern und ihren kulturellen Institutionen widerspiegelt.

mehr Info


Dezember 2018, Bochum

Open Lab

Themenwochen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum bietet Einblicke hinter die auf Hochglanz polierte Schauseite des Ausstellungsobjekts. Im direkten Austausch zeigen Restaurierung und Konservierung, welche Schritte für Erhalt und Präsentation nötig sind.

Kontakt in der Geschäftsstelle

Dr. Britta Horstmann
Leibniz-Gemeinschaft
Tel.: 030 / 20 60 49 - 60
horstmann(at)leibniz-gemeinschaft.de