© Monika Runge/GNM

Kontakt

Photo of Dr. Jana  Gerlach
Dr. Jana Gerlach
Leibniz-Mentoring | Chancengleichheit
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 58

3. Netzwerktreffen von Schwerbehindertenvertretungen der Leibniz-Gemeinschaft

Am 6. und 7. Dezember 2018 trafen sich in der Geschäftsstelle der Leibniz-Gemeinschaft 26 Schwerbehindertenvertreterinnen und -vertreter aus 22 Leibniz-Einrichtungen zu ihrem bereits 3. Netzwerktreffen. Sie wurden vom Sprecher des Netzwerks, Jörg Muskatewitz (DIPF), und der Generalsekretärin der Leibniz-Gemeinschaft, Bettina Böhm, begrüßt. Beide betonten ihre Bereitschaft zur Ausweitung des Dialogs zu Inklusion und Teilhabe behinderter Menschen in der Leibniz-Gemeinschaft.

Thematischer Schwerpunkt des ersten Tages war die Situation schwerbehinderter Promovierender in den Leibniz-Einrichtungen. Als geladener Gast stellte Jana Bauer (U Köln) das Projekt “PROMI – Promotion Inklusive” vor. Zu den derzeit größten Herausforderungen schwerbehinderter Doktorandinnen und Doktoranden gehört neben der Stigmatisierung und der bislang geringen Sichtbarkeit ihrer Anliegen auch die große zeitliche Verzögerung zwischen Promotionsbeginn und Bereitstellung der Teilhabeleistungen durch die Reha-Träger.

Am zweiten Tag stand das Thema psychischer Erkrankungen im Mittelpunkt. Referentin Christina Hübsch vom Integrationsfachdienst (IFD) Berlin Nord stellte die umfangreichen Unterstützungsmöglichkeiten der IFD vor. Die anschließende Diskussion befasste sich weitergehend mit der Prävention psychischer Belastungen am Arbeitsplatz und dem Stand der Gefährdungsbeurteilung in der Leibniz-Gemeinschaft.

Als Sprecher des Netzwerks wurde Jörg Muskatewitz (DIPF, Frankfurt/Berlin) und als Stellvertreter Hans-Christoph Kaiser (WIAS, Berlin) bestätigt. Zudem gab sich das Netzwerk eine eigene Geschäftsordnung. Ein weiteres Netzwerktreffen ist für November 2019 geplant.