09.07.2021

Assay-Entwickler/in Pharmacokinetics/Life Therapeutics (w/m/d)

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI), Jena

Das Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI, www.lpi-jena.de) ist ein Projekt der Nationalen Roadmap für Forschungsinfrastrukturen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Als eine Trägereinrichtung des LPI sucht das Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (Leibniz-HKI, www.leibniz-hki.de) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Assay-Entwickler/in Pharmacokinetics/Life Therapeutics (w/m/d)

für zunächst drei Jahre.

Das LPI wird von einem Konsortium aus vier Trägereinrichtungen (Leibniz-HKI, Leibniz-IPHT, FSU Jena, Universitätsklinikum Jena) aufgebaut. Es wird künftig photonische Technologien mit der Infektionsforschung verbinden und so zur Entwicklung neuer Diagnostik- und Therapieverfahren für die Humanmedizin beitragen. Forschungsergebnisse werden entlang der gesamten Wertschöpfungskette in die klinische Praxis überführt. Das Forschungsprogramm des LPI ist in Basistechnologien untergliedert, in denen die vier Trägereinrichtungen gemeinsam in einem interdisziplinären Ansatz verschiedene wissenschaftliche und technologische Schwerpunkte adressieren.

Ihre Aufgaben:

  • im Fokus Ihrer Arbeiten steht die Assay-Entwicklung zur Quantifizierung diverser biologischer experimenteller Therapeutika in diversen biologischen Fluiden
  • Sie sind verantwortlich für die Auswahl geeigneter Assay-Techniken (z.B. ELISA, qPCR, ddPCR, LC-MS) und die Dimensionierung der Assay-Parameter
  • Sie beurteilen die Robustheit und Validierungs-relevante Kenngrößen Ihrer Assays in Anlehnung an einschlägige Guidelines (z.B. ICH M10; FDA, EMEA/CHMP/EWP/192217/2009 Rev. 1 Corr. 2**)
  • die Entwicklung von Standardprozeduren zur Probenvorbereitung und schrittweise Umsetzung von Routineprozessen in automatisierbare Workflows gehört zu Ihren Aufgaben
  • Sie stellen Referenzmaterialien (z.B. rekombinante Enzyme und Proteine) her und beurteilen deren Qualität
  • quantitative biophysikalische Bindungsstudien (z.B. SPR) sind Teil Ihres Verantwortungsspektrums

Was wir erwarten:

  • überdurchschnittlich absolviertes Studium sowie Promotion mit einem biochemischen, biophysikalischen, strukturbiologischen, bioanalytischen oder diagnostischen Fokus
  • sehr gute Kenntnisse und Erfahrung (≥ drei Jahre) im Bereich der Assay-Entwicklung
  • sehr gutes proteinbiochemisches, bioanalytisches, strukturbiologisches und biophysikalisches Verständnis ist essentiell; Grundlagen im Drug Discovery, besonders Fragment-basierten Methoden, sind von Vorteil
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich biophysikalischer und bioanalytischer Methoden sowie Pharmakokinetik sind von erheblichem Vorteil
  • eine zielorientierte Kommunikationsweise, ausgeprägte Eigeninitiative, Zielstrebigkeit und Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Stärken bei der Koordination hochintegrierter Projekte
  • Erfahrung bei der parallelen Organisation und Integration diverser Abläufe im Bereich Drug-Discovery
  • sehr guter deutscher und englischer Schrift- und Sprachgebrauch

Wir bieten:

  • ein anwendungsnahes und anspruchsvolles Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung in einem engagierten und innovationsorientierten Team
  • eine hervorragende Labor-Infrastruktur
  • umfangreiche Qualifizierungsmöglichkeiten innerhalb der Graduiertenakademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das Anstellungsverhältnis wird mit dem Leibniz-HKI geschlossen, die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-L (Vollzeit). Das HKI strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen:

Dr. Florian Kloß | 03641 532 1356| career@leibniz-hki.de

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe von zwei Referenzadressen bis zum 6.8.2021 über das Bewerbungsportal des Leibniz-HKI ein.

Stellenausschreibung HKI-32/2021

www.leibniz-hki.de