15.07.2021

Assistenz (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Assistenz (m/w/d)

im Regionalzentrum Berlin des „Schule macht stark – SchuMaS“-Forschungsverbundes

50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet bis zum 31.12.2025, Vergütung nach EG 8 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist in Berlin.

Der Forschungsverbund „Schule macht stark – SchuMaS“ begleitet und unterstützt die Schulentwicklung, die Unterrichtsentwicklung (mit Schwerpunkt Deutsch- und Mathematikunterricht), die Professionalisierung der pädagogisch-didaktisch Tätigen sowie die Vernetzung in den Sozialraum an deutschlandweit 200 Schulen in herausfordernden sozialen Lagen im Bereich der Primar- und Sekundarstufe I über einen Zeitraum von fünf Jahren. Der Forschungsverbund ist interdisziplinär angelegt und setzt sich aus 13 Verbundeinrichtungen zusammen. Die Gesamtkoordination der Verbundarbeit erfolgt durch das DIPF. Am DIPF sind zudem zwei der vier Regionalzentren des Verbundes angesiedelt, über die die Zusammenarbeit mit den Schulen erfolgt.

Ihre Aufgaben

Sie übernehmen die administrative Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen im regionalen SchuMaS-Zentrum.

Die administrative Unterstützung umfasst:

  • Terminkoordination für Sitzungen und Veranstaltungen mit den Schulen
  • Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Sitzungen und Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Erstellung von Materialien für den Austausch mit den Schulen
  • Reiseplanung und Reisekostenabrechnungen
  • Einrichtung von Videokonferenzen mit den Schulen
  • allgemeine Korrespondenz (unter anderem die Besetzung der Telefonzentrale im Regionalzentrum)

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement oder eine vergleichbare Ausbildung
  • sehr gute Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse sowie sichere Anwendung gängiger Bürosoftware (MS Windows; MS Office, insbesondere Outlook, Word und Excel)
  • ein sehr gutes Zeitmanagement sowie eine sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen in den administrativen Abläufen im wissenschaftlichen Forschungskontext sind von Vorteil

Wir erwarten persönliches Engagement und sehr gute Kommunikationsfähigkeit.

Wir bieten die Mitarbeit in einem engagierten Team und flexible Arbeitszeiten. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket zu erwerben.

Das DIPF ist zertifiziert mit dem Siegel audit berufundfamilie, fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Marko Neumann, marko.neumann@dipf.de (ab 2.8.2021).

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. SteuBis 8137-21-11 bis zum 15.8.2021 an Gudrun Baitz, Assistenz der Abteilung, bewerbung-steubis(at)dipf.de, Tel +49 69 24708-200.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt

www.dipf.de