21.02.2023

Ausbildungsplätze als Laborant/in (Physik) (m/w/d)

Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI), Berlin

Das Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute gehören der Leibniz-Gemeinschaft an.

Das MBI (www.mbi-berlin.de) ist angesiedelt am Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Berlin-Adlershof. Es betreibt Grundlagenforschung an und mit Lasern für ultrakurze Lichtimpulse und verfolgt potenzielle Anwendungen.

Am Max-Born-Institut sind zum 28.08.2023 zwei Ausbildungsstellen als

Laborant/in (Physik) (m/w/d)

zu besetzen. Dieser Beruf gehört zu den anspruchsvollsten Ausbildungsberufen.

Aufgaben:

Während der Ausbildung, die 3 1/2 Jahre dauert, werden Kenntnisse in der klassischen Physik, in Metallbearbeitung, Elektronik, Elektrotechnik, Chemie, Informations- und Kommunikationstechnik erworben. Das wichtigste Tätigkeitsfeld ist das physikalische Laboratorium, auf dessen Anforderungen die Ausbildung zugeschnitten ist. Diese fördert handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Durch das Verstehen physikalischer Vorgänge und Gesetze gepaart mit manuellen Fähigkeiten und umfangreichen Kenntnissen beim Aufbau von Versuchsanlagen unterstützen Sie aktiv die Arbeit in der Wissenschaft. Es werden selbständige Messungen durchgeführt und protokolliert. Außerdem werden Sie an der Entwicklung und Erprobung von Geräten im Rahmen bestehender Projekte beteiligt.

Anforderungen:

Sie sollten mindestens über einen Realschulabschluss mit sehr guten bis guten Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern, sowie über ein ausgeprägtes technisches Interesse verfügen. Des Weiteren besitzen Sie ein gutes Vorstellungsvermögen, eine rasche Auffassungsgabe und Improvisationsvermögen. Das international geprägte Arbeitsumfeld in der Forschung erfordert gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Angebot:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den geltenden Tarifbestimmungen für Auszubildende (TVAöD).

Für weibliche und männliche Bewerber besteht Chancengleichheit. Das MBI legt besonderen Wert auf die Förderung von Karrieremöglichkeiten von Frauen in den Naturwissenschaften, daher sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen besonders willkommen. Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifizierung den Vorzug.

Das MBI unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ist durch das audit berufundfamilie als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, mit Anschreiben, Lebenslauf und den letzten beiden Zeugnissen auf unserer Homepage https://mbi-berlin.de/de/karriere bis zum 21.04.2023 hoch.

Für weitere Informationen und bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Tümmler

(tuemmler(at)mbi-berlin.de).