11.09.2019

Auszubildende zum Biologielaboranten (m/w/d)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung (DIfE), Potsdam-Rehbrücke

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft. Es hat die Aufgabe, neue Erkenntnisse über Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit zu gewinnen (Homepage http://www.dife.de).

Gesucht werden zum 1.9.2020 zwei

Auszubildende zum Biologielaboranten (m/w/d)

Ihr Interesse in der Schule gilt schon seit langem den Naturwissenschaften, wie der Biologie und der Chemie? Vorgänge in Mensch und Tier faszinieren Sie? Sie möchten in einem internationalen Umfeld tätig werden und vielfältige Fragestellungen im Bereich der Ernährung bearbeiten? Dann ist der Beruf des Biologielaboranten bei uns genau das Richtige für Sie!

Aufgaben:

Biologielaboranten arbeiten in den Laboratorien an der Lösung vielseitiger Fragestellungen mit. Sie führen praktische Versuche durch und bedienen dabei komplizierte Messgeräte. Während der Ausbildung erlernen Biologielaboranten auch den richtigen Umgang mit Versuchstieren, Zellkulturen, Mikroorganismen und anderem biologischen Material.

Das erwartet Sie:

  • ein abwechslungsreicher und vielseitiger Ausbildungsplatz in einem internationalen Arbeitsumfeld, welcher sehr gut mit den ÖPNV bzw. dem PKW erreichbar ist
  • ausgesprochen vielseitige Ausbildungsinhalte und ein breit gefächertes Tätigkeitsspektrum (siehe Homepage)
  • intensive Betreuung durch die Ausbilderin und die Ausbildungsbeauftragten in den verschiedenen Abteilungen
  • Auslandspraktikum bei sehr guten schulischen und betrieblichen Leistungen
  • umfangreiche interne Prüfungsvorbereitungen
  • sehr gute Ausbildungsvergütung inkl. Jahressonderzahlung nach TVA-L BBiG mit betrieblicher Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub

Anforderungen:

Die Ausbildung erfordert einen sehr guten naturwissenschaftlichen Hintergrund, manuelles Geschick, präzises Arbeiten, Ausdauer, gutes Abstraktionsvermögen und Teamfähigkeit.

Voraussetzung ist das Abitur oder die Mittlere Reife mit guten bis sehr guten Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern sowie in Englisch und Deutsch.

Der Ausbildungsvertrag wird auf der Basis des Tarifvertrages für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG) für 3,5 Jahre geschlossen. Die Berufsschule befindet sich in Berlin (OSZ Lise-Meitner).

Schriftliche Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Zeugnisse, einem handschriftlichen Motivationsschreiben und einer Bleistiftzeichnung (freie Motivwahl) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2019_BA01_L bis 10.1.2020 an folgende Adresse:

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Referat Personal- und Sozialwesen

Arthur-Scheunert-Allee 114-116

14558 Nuthetal

oder per E-Mail als zusammengefasstes PDF-Dokument an jobs(at)dife.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Stefanie Deubel, verantwortliche Ausbilderin, Tel.: 033200/88-2521, zur Verfügung.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihr Einverständnis zur Erhebung Ihrer Daten. Für nähere Informationen über die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Deutsche Institut für Ernährungsforschung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte kontaktieren Sie bitte das Referat Personal- und Sozialwesen (jobs(at)dife.de).

www.dife.de