09.11.2020

Beauftragte/r für Forschungsmanagement (m/w/d)

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, ein Mitgliedsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft, ist eine öffentlich geförderte Einrichtung für problemorientierte sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung. Seine Arbeiten sind gekennzeichnet durch längerfristig angelegte Projekte, theoriegeleitete empirische Forschung, multidisziplinäre Kooperation, internationalen Vergleich und transnationale Bezüge.

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von derzeit 39 Stunden, zunächst befristet auf zwei Jahre, mit der Möglichkeit der Entfristung eine/n

Beauftragte/n für Forschungsmanagement (m/w/d)

für die beiden Forschungsschwerpunkte „Migration und Diversität“ sowie „Politische Ökonomie der Entwicklung“ des WZB.

Ihre Aufgaben:

  • Beratung und Unterstützung der wissenschaftlichen Leiter/innen der zugeordneten Forschergruppen in allen Fragen des Forschungsmanagements, insbesondere bei Koordinations-, Planungs- und Vermittlungsaufgaben an der Schnittstelle zwischen Forschung, Administration und Öffentlichkeitsarbeit
  • Koordination der administrativen und organisatorischen Angelegenheiten der zugeordneten Forschergruppen, insbesondere Budgetplanung und -kontrolle, Drittmittel- sowie Personalmanagement, Mitwirkung bei der Vorbereitung von Vergabeverfahren, in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung des WZB
  • Beratung und Unterstützung im Rahmen des Forschungscontrollings, bei der Vorbereitung und der Durchführung von Audits und Evaluationen sowie bei der Erstellung von internen und externen Berichten in Abstimmung mit den zentral verantwortlichen Stellen des WZB
  • Begleitung der Planung und Abwicklung wissenschaftlicher Konferenzen und wissenschaftlicher Gastaufenthalte
  • Mitwirkung bei der institutionellen Weiterentwicklung des WZB

Ihre Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Sozialwissenschaften; Erfahrungen in der Forschungsarbeit sind von Vorteil;
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer mit Management- oder administrativen Aufgaben verbundenen Position, vorzugsweise in einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung
  • ein ausgeprägtes Verständnis für und gute Kenntnisse über die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die organisatorischen und administrativen Strukturen und Abläufe einer öffentlich finanzierten Forschungseinrichtung, idealerweise verbunden mit Erfahrungen in der Rekrutierung von Personal sowie im Personalmanagement
  • interkulturelle Kompetenz, Auslandserfahrung ist erwünscht
  • Affinität für und Interesse an den Forschungsinhalten des WZB
  • hervorragende Kommunikationsfähigkeit verbunden mit einem hohen Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und ausgleichender Konfliktlösungsfähigkeit
  • ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, eine hohe Leistungsbereitschaft
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache

Unser Angebot:

Neben einer angemessenen Vergütung - je nach Qualifikation bis EG 14 TVöD (Bund) - eine Tätigkeit in einer international vernetzten Organisation, mit engagierten Teams, flexiblen Arbeitszeiten sowie ein familienfreundliches Klima mit entsprechenden Unterstützungsangeboten.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Wir schätzen Vielfalt und begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter und sexueller Orientierung. Das WZB fordert Frauen sowie Personen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die virtuellen Vorstellungsgespräche sind für den 10. und 11. Dezember 2020 geplant.

Bewerbungen in einem PDF-Dokument mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 30.11.2020 erbeten an:

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH

Büro der Administrativen Geschäftsführerin,

Reichpietschufer 50

10785 Berlin

E-Mail: buero.admingf(at)wzb.eu

Informationen zum WZB www.wzb.eu.