20.03.2024

Biologisch-Technische*r Assistenten*in oder Biologielaborant*in bzw. Chemisch-Technische*r Assistenten*in oder Chemielaborant*in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB), Halle

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie ist in der Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie, Arbeitsgruppe Naturstoffe & Metabolomik, die Stelle einer*s

Biologisch-Technische*n Assistenten*in oder Biologielaboranten*in bzw. Chemisch-Technische*n Assistenten*in oder Chemielaboranten*in (m/w/d)

(Arbeitszeit 100 %, befristet bis 31.08.2027) ab sofort zu besetzen

Über uns: 

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Weinberg-Campus in Halle (Saale). Als eine Stiftung des öffentlichen Rechts untersteht das IPB der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt. 

Das IPB ist eine international renommierte Forschungseinrichtung und besteht aus vier wissenschaftlichen Abteilungen und zusätzlichen unabhängigen Forschungsgruppen (ca. 200 Mitarbeiter*innen, darunter etwa 40 Promovierende). Die Forschung am IPB zielt darauf ab, die (bio)chemischen Grundlagen der Leistungs- und Widerstandsfähigkeit von Pflanzen unter Umweltbedingungen des Klimawandels zu verstehen. Das IPB bietet exzellente Forschungsbedingungen und eine hochmoderne Infrastruktur, um die chemi-sche Vielfalt, die biochemischen Wechselwirkungen und die biologischen Funktionen kleiner Naturstoffmoleküle in Pflanzen und Pilzen zu untersuchen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf spezialisierte Metaboliten, chemischen Mediatoren und relevanten molekularen Netzwerken der funktionellen Gen- und Proteinregulation (http://www.ipb-halle.de).

Forschungsthema bzw. Informationen zur Arbeitsgruppe/Arbeitsbereich:

Sie unterstützen als Biologie-/Chemielaborant*in (m/w/d) eine Arbeitsgruppe, die sich mit der Isolierung und Charakterisierung von Sekundärmetaboliten aus Pilzen und Pflanzen mittels NMR-spektroskopischer und massenspektrometrischer Methoden beschäftigt. Dabei spielen die Biosynthesewege, die zu den Sekundärmetaboliten führen eine zentrale Rolle. 

Nähere Informationen zur Arbeitsgruppe Naturstoffe & Metabolomik finden Sie unter https://www.ipb-halle.de/forschung/natur-und-wirkstoffchemie/forschungsgruppen/naturstoffe-metabolomics/

Ihr Aufgabengebiet ist vielfältig und abwechslungsreich:

Ihr Aufgabenbereich wird die Extraktion von Pflanzenmaterial und Vorfraktionierung von Extrakten, sowie die Isolierung von Reinsubstanzen (Säulenchromatographie, HPLC) umfassen. Grundkenntnisse in Massenspektrometrie und NMR-Spektroskopie wären wünschenswert.

Ihr Profil:

  • Abschluss als PTA, BTA, MTA, CTA (Bachelor in Chemie, Biologie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Pharmazie, Biotechnologie)
  • Interesse an chromatographischen Trennungen (Säulenchromatographie, HPLC)
  • eigenverantwortliche und sorgfältige Arbeitsweise 
  • Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Gründliche Einarbeitung in die Arbeiten und Techniken
  • Hochmoderne Arbeitsbedingungen in einem internationalen Umfeld
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und Homeoffice Regelungen
  • Förderung Ihrer Kompetenzen durch Weiterbildungsmaßnahmen
  • Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder (inklusive Jahressonderzahlung)
  • Förderung Ihrer betrieblichen Altersvorsorge (VBL)
  • Umfangreiche Angebote zur Gesundheitsförderung

Bewerbung und Informationen:

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Norbert Arnold, Telefon: 0345 5582-1310, E-Mail: norbert.arnold(at)ipb-halle.de

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) bis zum 19.04.2024 unter Angabe der Kennziffer 2/2024 an bewerbun-gen(at)ipb-halle.de (als eine PDF-Datei). 

Zum Zeitpunkt der Einstellung (TV-L-EntgeltO Protokollerklärung Nr. 1 Absatz 4) muss für einen ausländischen Abschluss eine gebührenpflichtige Gleichwertigkeitsprüfung vorgelegt werden: https://www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen.html.

Diversität, Familie und Chancengleichheit:

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie hat sich Chancengleichheit, Diversität und die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Außerdem ist das IPB Mitglied im bundesweiten Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ und der Charta der Vielfalt.

Weiterführende Informationen zu Familienfreundlichkeit, Chancengleichheit und Diversität finden Sie unter: https://www.ipb-halle.de/institut/

Datenschutz:

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber*innen (m/w/d) gem. Art. 13 und 14 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link: https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/