28.04.2022

Bundesfreiwilligendienst, Bereich Tierhaus

Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB), Bonn und Hamburg

Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB), das durch den Zusammenschluss des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK), Bonn, und des Centrums für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg entstanden ist, ist ein international operierendes Forschungsinstitut. Als Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft trägt das LIB zur taxonomischen und molekularen Biodiversitätsforschung und zum Erhalt der globalen Biodiversität bei, dokumentiert und analysiert den evolutionären und ökologischen Biodiversitätswandel und beteiligt sich an der öffentlichen Kommunikation über den Biodiversitätswandel und seine möglichen Ursachen.

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB) in Bonn, hat zurzeit  eine Position im

Bundesfreiwilligendienst, Bereich Tierhaus

zu besetzen.

Die Stelle befindet sich im Tierhaus des Museums. Hier werden Sie mit der Betreuung und Pflege von Reptilien und Amphibien betraut. Dies beinhaltet u.a. das Arbeiten in der Futtertierzucht (Grillen, Heimchen, Fliegen etc.), das gründliche Reinigen der Terrarien und Aquarien, die Futterzubereitung und das Füttern der Tiere. Weiterhin unterstützen Sie Forschungsprojekte von Bachelor- und Masterstudentinnen und -studenten zum Artenschutz (z.B. neotropischer Pfeilgiftfrösche).

Wir zahlen ein Taschengeld in Höhe von 360,00 Euro monatlich. Die kompletten Sozialversicherungsbeiträge trägt die Stiftung. Die Stelle ist für ein Jahr zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beläuft sich auf 39 h 50 Minuten.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 22.5.2022 ausschließlich digital über unser Bewerberportal an Frau Sandra Middelhoff, www.leibniz-lib.de/karriere.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Aus organisatorischen Gründen werden nur Onlinebewerbungen akzeptiert.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter www.leibniz-lib.de.