14.07.2022

Chemisch-technische-Assistenz (m/w/d)

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ), Großbeeren

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Im Institut ist, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung (bis ca. September 2023), in Großbeeren, im Programmbereich Pflanzenqualität und Ernährungssicherheit, folgende Stelle zu besetzen:

Chemisch-technische-Assistenz (m/w/d)

Kennz. 17/2022/3

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, bis zur EG 7, Vollzeit. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Aufgaben umfassen

  • Einführung und Anwendung analytischer Methoden zur Bestimmung von Pflanzeninhaltsstoffen
  • Koordination, Durchführung und Auswertung analytischer Messungen mittels HPLC-MS und GC-MS
  • Herstellen von Pflanzenaufschlüssen
  • quantitative Nährstoffanalyse mittels FIA in wässrigen Proben und pflanzlichem Material
  • Versuchsdokumentation

Wir erwarten

  • staatlich anerkannten Berufsabschluss als Chemisch-technische*r-Assistent*in oder vergleichbaren Berufsabschluss
  • gern auch Berufsanfänger*innen
  • Kenntnisse in der instrumentellen Analytik und in modernen analytischen Methoden wie HPLC-MS, GC-MS
  • Kenntnisse in der Aufbereitung von Pflanzengeweben zur Extraktion von Metaboliten
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in verschiedene Anwendersoftwarepakete
  • sicherer Umgang mit Excel zur Auswertung der Analysenergebnisse
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Promovierenden und Studierenden
  • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Integration in ein internationales Arbeitsumfeld
  • Teamfähigkeit und gute Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und in englischer Sprache

Wir bieten

  • flexible und familiengerechte Arbeitszeitmodelle
  • VBL Ost-betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst und tarifliche Jahressonderzahlung
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • einen attraktiven Arbeitsplatz im Großraum Berlin
  • ein engagiertes und kompetentes Team

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de. Rückfragen sind möglich bei Dr. Franziska Hanschen (033701 78 250; hanschen@igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter*innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidat*innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer vorzugsweise im PDF-Format an personal(at)igzev.de oder per Post an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.