24.10.2019

Doktorand (m/w/d)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung (DIfE), Potsdam-Rehbrücke

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft (Homepage http://www.dife.de). Die Abteilung Molekulare Toxikologie sucht zum 1.4.2020 einen

Doktoranden (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

Typ-II-Diabetes ist eine metabolische, aber auch altersbedingte Erkrankung, die auf eine Beeinträchtigung der Insulinsensitivität und -wirkung sowie auf den Verlust funktioneller β-Zellen zurückzuführen ist und zu einer gestörten Glukosehomöostase führt. Der Alterungsaspekt dieser Krankheit bzw. die Rolle des Alterns für die β-Zellfunktionalität sind jedoch kaum bekannt. Die Zielsetzungen dieser Arbeit sind:

  • Untersuchung des Einflusses von Alterung und zellulärer Seneszenz auf die Funktionalität von β-Zellen und deren Regenerationspotential auf Einzelzellebene (Transkriptom-Analyse) und im Pankreasgewebe
  • Untersuchung von Stress-, Redox-, Alterungs- und funktionellen Markern bei metabolischer Dysfunktion

Ihr Profil:

  • sehr guter M.Sc./Diplom-Abschluss in einer biologischen/medizinischen Fachrichtung
  • fundiertes molekularbiologisches Hintergrundwissen und Vorkenntnisse in - molekularbiologischen Standardmethoden und Proteinanalytik
  • Vorkenntnisse in Histologie, Zellkultur und Biostatistik sind wünschenswert
  • Erfahrung mit Tierversuchen und Durchflusszytometrie (FACS) sind von Vorteil
  • sehr gute Englisch-Kenntnisse und Routine in der Datenauswertung und -präsentation (MS Office, Statistikprogramme)

Wir erwarten ausgeprägtes Interesse an Bioinformatik sowie hohe Motivation, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in einem vielfältigen Forschungsumfeld.

Wir bieten:

  • intensive wissenschaftliche Betreuung und Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team sowie Einbindung in eine strukturierte Graduiertenausbildung
  • ein dynamisches und interaktives Forschungsumfeld sowie hervorragende Arbeitsbedingungen und moderne Ausrüstung
  • enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13 (65%)

Die ausgeschriebene Stelle ist für zunächst drei Jahre zu besetzen.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben mit Motivation, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) senden Sie unter Angabe der Kennziffer 2019_W14_L bitte per E-Mail bis zum 22.11.2019 in Form einer einzigen pdf-Datei an jobs(at)dife.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Annika Höhn, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Tel.Nr.: 033200/88-2354, E-Mail: Annika.Hoehn(at)dife.de, zur Verfügung.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihr Einverständnis zur Erhebung Ihrer Daten. Für nähere Informationen über die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Deutsche Institut für Ernährungsforschung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte kontaktieren Sie bitte das Referat Personal- und Sozialwesen (jobs(at)dife.de).

www.dife.de