22.11.2022

Doktorand/in (w/m/d) (75%) für das ifo Zentrum für Internationalen Institutionenvergleich und Migrationsforschung

ifo Institut Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V. (ifo)

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Doktorand/in (m/w/d)

zur Promotion im Fach VWL am Lehrstuhl des Bereichsleiters Prof. Panu Poutvaara Ph.D. an der LMU sowie für die Mitarbeit in Forschungsprojekten über ukrainische Geflüchtete.

Unser Team analysiert Migration und Integration, mit besonderem Augenmerk auf die Rolle von Institutionen. Derzeit analysiert das Team die Rückkehrpläne und die wirtschaftliche und soziale Integration von ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland. Unterstützen Sie uns bei dieser Aufgabe!

Das ifo Institut gehört zu den führenden Wirtschaftsforschungsinstituten in Europa. Es bearbeitet auf wissenschaftlich höchstem Niveau und mit internationaler Ausstrahlung wirtschaftlich und wirtschaftspolitisch relevante Fragestellungen und entwickelt forschungsbasierte Handlungsempfehlungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Über seine fünf Handlungsfelder – Forschung, Nachwuchsförderung, Politikberatung, Beteiligung an öffentlichen Debatten und Information/Service – trägt es dazu bei, unter sich ständig ändernden Rahmenbedingungen nachhaltigen wirtschaftlichen Wohlstand und gesellschaftliche Teilhabe zu wahren und zu steigern.

Wollen Sie mehr über uns und Ihre Karrieremöglichkeiten wissen? Treffen Sie uns auf https://www.ifo.de/ueber-uns/ifo-Karriere

Warum ifo?

  • es erwarten Sie interessante und herausfordernde Aufgaben in einem der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Europa
  • Sie betreiben politikorientierte empirische Wirtschaftsforschung in einem hochkarätigen Forschungsteam
  • Sie profitieren von umfassender wissenschaftlicher Weiterqualifizierung an einer der besten deutschen VWL-Fakultäten
  • ganz im Sinne unseres Claims "Shaping the Economic Debate" machen Sie Ihre Forschungsergebnisse der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich und leisten so einen Beitrag zur wirtschafts- und umweltpolitischen Debatte
  • Ihr Arbeitsvertrag wird zunächst auf drei Jahre befristet; es besteht ggf. die Option auf Verlängerung entsprechend dem Promotionsfortschritt
  • Ihre Vergütung erfolgt analog dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L E 13, 75%)
  • durch unsere enge Anbindung an das CESifo Netzwerk mit über 1.800 Mitgliedern aus aller Welt haben Sie Gelegenheit zu intensiven internationalen Erfahrungen und zur Netzwerkbildung
  • mit flexiblen Arbeitszeitregelungen, der Möglichkeit, mobil zu Arbeiten, vielen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie von Forschungsaufenthalten unterstützen wir Sie bei Ihrer Aufgabe und Ihrer persönlichen Weiterentwicklung und ermöglichen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • unser Institut ist ein sehr schöner Arbeitsort mit eigenem Garten und in der Nähe von Isar und Englischem Garten
  • unsere Absolvent/innen sind auf dem nationalen und internationalen, dem wissenschaftlichen und privatwirtschaftlichem Arbeitsmarkt sehr gefragt und erhalten regelmäßig herausragende Stellenangebote
  • Mitarbeiter/innen, die aus dem Ausland zuziehen, erhalten einen Umzugskostenzuschuss
  • Mitarbeiter/innen ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen unterstützen wir auf Wunsch mit Deutschkursen

Ihr Aufgabengebiet

  • Sie forschen zu Integrations- und Rückwanderungsplänen von ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland. Die Forschung wird von zwei ifo Zentren (Internationale Institutionenvergleiche und Migrationsforschung; Zentrum für Soziale Marktwirtschaft und Institutionenökonomik) durchgeführt
  • Sie promovieren im Fach VWL am Lehrstuhl von Prof. Panu Poutvaara Ph.D. an der LMU, der gleichzeitig Ihr Bereichsleiter am ifo Institut ist
  • Sie nehmen an der strukturierten Doktorand/innenausbildung der Munich Graduate School of Economics an der LMU teil

Was Sie mitbringen

  • Ihr Masterstudium der Volkswirtschaftslehre haben Sie mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen
  • Sie haben solide Kenntnisse der Grundlagen der VWL und der einschlägigen empirischen Methoden
  • mit ausgezeichneten englischen Sprachkenntnissen in Wort und Schrift können Sie sich im internationalen Forscher/innen-Netzwerk sicher bewegen
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der ukrainischen Sprache, idealerweise als Muttersprachler oder mit Ukrainisch als zweiter Sprache
  • Kenntnisse der deutschen Sprache sind willkommen
  • Sie sind ein/e Teamplayer/in, schätzen den fachlichen Austausch mit Ihren Kolleg/innen und übernehmen gerne Verantwortung für sich und andere

Bei uns finden Sie ein ideales Arbeitsumfeld für exzellente Forschung. Dies wurde uns auch durch die Europäische Kommission bestätigt, die uns im Jahr 2019 den Award „HR Excellence in Research“ verliehen hat.

Unsere Mitgliedschaft im Familienpakt Bayern bestärkt unsere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Wir streben eine Erhöhung des Frauenanteils in der Forschung an und ermuntern Frauen deshalb ausdrücklich, sich zu bewerben.   

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann übersenden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit der Kennziffer 2022-031 IVM-Dok bis zum 18. Dezember 2022 über das Formular hier.

Wir berücksichtigen auch Bewerbungen, die nach diesem Termin eingehen, bis die Stelle besetzt ist.

Bitte fügen Sie ein Motivationsschreiben, Ihren Lebenslauf, Zeugnisse und weitere bewerbungsrelevante Dokumente im unteren Bereich des Formulars an. 

Referenzschreiben können direkt vom Ersteller an Recruiting(at)ifo.de geschickt werden. Die Schreiben werden dann in unserem System zu Ihrer Bewerbung hinzufügen und an die entsprechenden Personen weiterleiten.

Achten Sie bitte darauf ausschließlich .pdf Dateien, Word Dokumente und Bilder im .jpg Format zu verwenden. Bitte beachten Sie ebenfalls, kurze Dateibezeichnungen zu verwenden. Zu lange Dateibezeichnungen können zu Fehlern beim Versand der Bewerbung führen. Bitte lesen Sie sich das Dokument "Informationen zur Anlagenbenennung" aufmerksam durch, damit Ihre Bewerbung fehlerfrei an uns übersendet werden kann.

Bitte verwenden Sie als Browser "Mozilla Firefox" oder "Microsoft Edge". Bei Problemen prüfen Sie bitte, ob Sie die aktuellste Browserversion verwenden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an recruiting(at)ifo.de. 

Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Panu Poutvaara (poutvaara(at)ifo.de; 089/9224-1372).

www.ifo.de