28.08.2020

Doktorand/in (m/w/d)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung (DIfE), Potsdam-Rehbrücke

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE), eine Stiftung des öffentlichen Rechts, gehört zu den Instituten der Leibniz-Gemeinschaft. Es hat die Aufgabe, neue Erkenntnisse über Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit zu gewinnen (Website: http://www.dife.de).

Die am DIfE neu etablierte Nachwuchsgruppe Neuronale Schaltkreise (NDF) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Doktorand/in (m/w/d)

Aufgaben

Der Kandidat sollte sich für Aspekte der neuronalen Schaltkreise bei Nachkommen interessieren, die der Regulation der Nahrungsaufnahme und den emotionalen/sensorischen Systemen zugrunde liegen. Das Projekt konzentriert sich auf die Entschlüsselung der spezifischen neuronalen Schaltkreise, die vom Melanocortin-System vermittelt werden, unter Einbeziehung interner homöostatischer und externer Hinweise auf Verfügbarkeit, Energiestatus, Motivation und anderer Verhaltensweisen bei der Auswahl von Nahrungsmitteln zu integrieren. Das Verständnis des komplexen Zusammenspiels von neuronalen Schaltkreisen, die Aspekte der Homöostase und der hedonischen Aufnahme vermitteln, ist von entscheidender Bedeutung für die weitere Erforschung der zentralen Signale, die für die richtige Nahrungsaufnahme und die allgemeine metabolische Gesundheit verantwortlich sind.

Die Zielsetzungen der Doktorarbeit sind im Einzelnen:

  • Etablierung neuer Techniken und Ansätze in Bezug auf die Funktion und Entwicklung neuronaler Schaltkreise
  • Planung und Durchführung von Stoffwechsel-, Entwicklungs- und Verhaltensstudien
  • Verwendung moderner Bildgebungstechniken (z. B. konfokale Mikroskopie) zur Visualisierung von Gehirnschaltungen

Voraussetzungen

  • sehr guter Master-Abschluss in Neurowissenschaften, Biologie, Biochemie, Humanernährung oder in einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Grundkenntnisse über biochemische und molekularbiologische Methoden (PCR, qPCR, Western Blot, Immunhistochemie) sind von Vorteil
  • Erfahrungen in tierexperimentellem Arbeiten sind wünschenswert, FELASA-Zertifikat oder vergleichbarer Nachweis (sofern verfügbar)
  • sehr hohe Motivation und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit in einer vielseitigen Forschungsumgebung
  • sehr gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS Office, Statistik)

Die ausgeschriebene Stelle ist zunächst für drei Jahre zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 13 (65%).

Wir bieten eine exzellente technische Ausstattung und intensive wissenschaftliche Betreuung und erwarten interessierte und engagiert arbeitende Kandidaten.

Kontakt

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben mit Motivation, Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2020_W07_L per E-Mail bis zum 30.9.2020 in Form einer einzigen pdf-Datei an jobs(at)dife.de. Die Stelle wird in einem laufenden Verfahren besetzt, sobald ein passender Kandidat identifiziert wird.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Dr. Rachel Lippert, Nachwuchsgruppenleiterin, Rachel.Lippert(at)dife.de, zur Verfügung.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns Ihr Einverständnis zur Erhebung Ihrer Daten. Für nähere Informationen über die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgende Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch das Deutsche Institut für Ernährungsforschung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte kontaktieren Sie bitte das Referat Personal- und Sozialwesen (jobs(at)dife.de).

www.dife.de