03.11.2022

Drohnen-Operator (m/w/d)

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, Wirkungszusammenhänge in Agrarlandschaften wissenschaftlich zu erklären und mit exzellenter Forschung der Gesellschaft die Wissensgrundlage für eine nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften bereitzustellen. Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Das Projekt MoorGrünFE zielt darauf ab, eine Reihe von Indikatoren für Grünlandstandorte auf entwässerten Moorböden, die einer Wiedervernässung unterliegen, auf verschiedenen räumlichen Ebenen (von der Parzellenebene bis zur regionalen Ebene) zu erstellen. Diese Indikatoren werden aus Daten verschiedener Sensoren abgeleitet, die stellvertretend für Vegetationsmerkmale, Bodenbeschaffenheit und Landnutzung stehen können.

Wir bieten ab dem 01.01.2023 an unserem Standort in Müncheberg eine Techniker Stelle mit 50% über einen Zeitraum von  34 Monate, als

                                                   Drohnen-Operator (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  1. drohnengestützte Überwachung ausgewählter Grünlandstandorte
  2. Einsatz unserer unbemannten Flugsysteme (UAS) DJI Matrice und anderer Drohnen (einschließlich multispektraler, thermischer und hyperspektraler Systeme)
  3. Verarbeitung der daraus erhaltenen Bilddaten
  4. Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Mitarbeitern

Ihre Qualifikation:

  1. Hochschulabschluss in den Bereichen Landwirtschaft oder Ingenieurwesen
  2. Erfahrung in der Erfassung und Verarbeitung von Bilddaten, die von unbemannten Flugsystemen (UAS) gesammelt wurden
  3. Erfahrung mit verschiedenen UAS-Plattformen ist ein Plus
  4. Erfahrung mit einem oder mehreren der folgenden Programme: Pix4D, AgiSoft, QGIS

Wir bieten:

  1. interdisziplinäres Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Handeln und selbstständiges Arbeiten fördert
  2. Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L) bis zu EG 9 bei Vorliegen der Voraussetzungen (inklusive Jahressonderzahlung)
  3. ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  4. Vernetzung und Zusammenarbeit im ZALF

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt online, siehe Button unten "Online-Bewerbung". Für E-Mail-Bewerbungen erstellen Sie ein PDF-Dokument, max. 5 MB; gepackte PDF-Dokumente, Archivdateien wie zip, rar etc. Worddokumente können nicht verarbeitet und damit berücksichtigt werden!) unter Angabe der Kennziffer 139-2022 bis zum 11.12.2022 an: siehe Button unten „E-Mail-Bewerbung“.

Bei Rückfragen steht Ihnen: Dr. Gohar Ghazaryan Tel. 033432/82-411 oder Gohar.Ghazaryan(at)zalf.de zur Verfügung.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

https://www.zalf.de/de/Seiten/ZALF.aspx