03.05.2022

Wissenschaftliche Projektleitung (Postdoc) (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Die Abteilung Lehr- und Lernqualität in Bildungseinrichtungen (LLiB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Wissenschaftliche Projektleitung (Postdoc) (m/w/d)

Vollzeit, befristet auf fünf Jahre, Vergütung nach EG 14 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Das DIPF ist im Bereich der Forschungsdateninfrastrukturen, Open Data und Open Science aktiv und hat hierzu erfolgreich die institutionelle Erweiterungsmaßnahme „Forschungsdaten Bildung“ eingeworben. Die ausgeschriebene Position ist in der Abteilung Lehr- und Lernqualität in Bildungseinrichtungen (Prof. Dr. Mareike Kunter) angesiedelt und beschäftigt sich mit der Nutzung von Videodaten in der schul- und unterrichtsbezogenen Bildungsforschung. Hierzu soll zum einen eine Infrastruktur für Nachnutzung und Analyse unterrichtsbezogener Videodaten aufgebaut und mit den anderen Teilbereichen des Schwerpunktes Forschungsdaten Bildung am Gesamtinstitut vernetzt werden. Zum anderen soll im Rahmen der Stelle eigenständige Forschung mit Videodaten, insbesondere auch zur Weiterentwicklung der Methodik, betrieben werden.

Ihre Aufgaben

  • wissenschaftliche Koordination des Aufbaus einer Forschungs- und Nachnutzungs-Infrastruktur für unterrichtsbezogene Videodaten
  • Systematisierung vorliegender Videodaten aus nationalen und internationalen Bildungsstudien
  • Vernetzung mit den anderen Abteilungen am Institut
  • Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen und Beratungsangeboten zu Videoanalysen im Kontext von Schule und Unterricht
  • Dokumentation und Berichtslegung
  • eigenständige Forschung zu Videoanalysen in der schul- und unterrichtsbezogenen Bildungsforschung
  • Publikation der Ergebnisse (englischsprachige Fachartikel, Konferenzbeiträge)

Voraussetzungen

  • sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss und sehr gute Promotion im Bereich der empirischen Bildungsforschung (Erziehungs- oder Sozialwissenschaft, Psychologie)
  • fundierte Kenntnisse in der Nutzung und Analyse von unterrichtsbezogenen Videodaten; wissenschaftliche Publikationsleistungen in diesem Themenbereich
  • fundierte Kenntnisse quantitativer Erhebungs- und Auswertungsmethoden sowie Erfahrungen in der Anwendung von Programmen zur Videoanalyse; zusätzliche Kenntnisse qualitativer Methoden erwünscht
  • Erfahrungen mit der Umsetzung von Open Science Standards erwünscht
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit und der Koordination von multidisziplinären Teams
  • fundierte Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements
  • Erfahrungen in der zielgruppenspezifischen Aufbereitung von Forschungsergebnissen sowie der Konzeption von Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen
  • engagiertes und selbständiges Arbeiten; Kommunikationsstärke
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Die „Kita im DIPF“ und flexible Arbeitszeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Da Frauen in Leitungsstellen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen hier besonders erwünscht.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Prof. Dr. Mareike Kunter (kunter(at)dipf.de).

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. LLiB 7201-22-04 bis zum 18.5.2022 an Prof. Dr. Mareike Kunter, Direktorin, Bewerbung-LLiB(at)dipf.de.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

www.dipf.de