18.11.2021

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in f(m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Die Frankfurter Forschungsbibliothek, Institutsbibliothek des DIPF, sucht eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

für die Entwicklung von Services zum Forschungsdatenmanagement

Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Die Frankfurter Forschungsbibliothek ist die Institutsbibliothek des DIPF und bietet neben der Literatur- und Informationsversorgung der Beschäftigten ein breites Spektrum an forschungsunterstützenden Beratungsangeboten und Dienstleitungen, etwa in den Bereichen Publikationsmanagement und Open Access-Publizieren. Im Zusammenspiel mit weiteren Arbeitsbereichen und Gremien des Instituts baut sie eine Infrastruktur mit Services zum Forschungsdatenmanagement auf.

Ihre Aufgaben

  • Entwickeln von institutionellen Services zur Unterstützung des Forschungsdatenmanagements
  • Identifizieren und Spezifizieren der Forschungsdatenpraktiken am Institut und deren Anforderungen an Services zum Datenmanagement
  • Abstimmung der Services zum Datenmanagement mit den Datenbeauftragten der Abteilungen und Projekte des Instituts sowie dem Verbund Forschungsdaten Bildung
  • Entwicklung von Vorlagen für die Erstellung von Datenmanagementplänen in Projekten
  • Aufbau einer Infrastruktur zum kooperativen Datenmanagement (Daten teilen, versionieren, analysieren)
  • Beteiligung an Informationsangeboten (mit Beratung und Schulung) zum Forschungsdatenmanagement im Kontext des Programms der Bibliothek zu wissenschaftlichen Arbeitstechniken
  • Mitwirkung an der strategischen Weiterentwicklung der institutionellen Services zum Forschungsdatenmanagement

Voraussetzungen

  • guter bis sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master) in einem empirisch-sozialwissenschaftlich orientierten Fachgebiet, vorzugsweise Bildungsforschung, Psychologie oder Soziologie
  • sehr gute methodische Kenntnisse über und praktische Erfahrungen mit Arbeitstechniken, die zur Ermittlung von Forschungsdatenpraktiken und Bedarfen Nutzender geeignet sind
  • nachgewiesene und möglichst breite (qualitativ, quantitativ, mixed methods) praktische Erfahrung in empirischen Forschungsprojekten
  • sehr gute Kenntnisse über Datenanalyse-Werkzeuge und -Techniken aus der sozialwissenschaftlichen empirischen Forschung
  • gute Kenntnisse in der Datenaufbereitung und -dokumentation in Forschungsprojekten
  • eigenständiges Arbeiten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in einem wissenschaftlichen Umfeld
  • praktische Erfahrungen aus dem Bereich des Forschungsdatenmanagements sind von Vorteil
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Die Bereitschaft, Ihre Stärken in den Dienst des Bibliotheksteams zu stellen und im gegenseitigen Austausch die gemeinsamen Ziele zu verfolgen, setzen wir voraus.

Sie arbeiten bei uns in einem engagierten und innovationsfreudigen Team, haben sehr gute Fortbildungsmöglichkeiten und sind in den Austausch mit weiteren Teams und Gremien am Institut, die im Kontext von Forschungsdaten und Open Science aktiv sind, eingebunden.  

Die „Kita im DIPF“ und flexible Arbeitszeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Simon Rettelbach unter der Tel.-Nr. 069-24708-430 oder der E-Mail-Adresse rettelbach(at)dipf.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. FFB 4201-21-02 bis zum 14.1.2022 an Prof. Dr. Marc Rittberger, Direktor des Informationszentrums Bildung, bewerbung-IZB(at)dipf.de.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

www.dipf.de