02.10.2020

Full Stack Software Entwickler/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB), Halle

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist eine öffentliche, außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Weinberg-Campus in Halle (Saale). Das IPB ist als Teil der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) am Aufbau eines bundesweiten dynamischen Netzwerkes von Diensten für das Forschungsdatenmanagement beteiligt. Als Mitglied des Fachkonsortiums Chemie (NFDI4Chem) mit Partnern/innen aus ganz Deutschland, dass sich die Erfassung, Analyse, Publikation und nachhaltige Speicherung von chemischen Forschungsdaten auf seine Fahnen geschrieben hat, sucht die Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie (Professor Wessjohann) ab sofort, zunächst befristet für zwei Jahre, eine/n

Full Stack Software Entwickler/in (m/w/d)

Arbeitsaufgaben:

Im Rahmen der NFDI4Chem hat das IPB die Aufgabe übernommen, die Rails-Webanwendung „ChemotionELN“ zum Führen elektronischer Laborjournale um Module für naturstoffchemische/biochemische/molekularbiologische Forschungsprozesse zu erweitern.

Nach einer Einarbeitungsphase in Halle und Karlsruhe bestehen Ihre Aufgaben in der Erfassung der Anforderungen der Wissenschaftler, der Modellierung der Prozesse und Datenstrukturen, der Umsetzung in Programmcode, der Qualitätssicherung durch Testcases sowie einer umfassenden Dokumentation. Sie arbeiten dazu eng mit Wissenschaftlern/innen und Softwareentwicklern/innen innerhalb und außerhalb des IPB zusammen. Insbesondere sind Sie zu vierteljährlichen Treffen mit den Projektträgern in Jena und am KIT in Karlsruhe bereit.

Voraussetzungen:

Sie haben einen Abschluss (Master, Diplom, Promotion) im Bereich Informatik mit Interesse für biologische und chemische Fragestellungen; oder einen Abschluss in Naturwissenschaften mit soliden Programmierkenntnisse. Langjährige praktische Erfahrungen als Softwareentwickler/in sind unbedingt von Vorteil. Sie sind mit den Methoden der modernen verteilten Softwareentwicklung (Git, Unit-Tests, Slack, …) vertraut. Sie sind bereit, sich schnell und gründlich in neue Problemfelder (Programmiersprachen, Frameworks, biologisch/chemische Konzepte usw.) einzuarbeiten. Sie sind in der Lage, in deutscher und englischer Sprache über Fachprobleme zu kommunizieren und besitzen ausreichendes kommunikatives Talent, um relativen Laien mit den richtigen Fragen die richtigen Antworten zu entlocken.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webpage (https://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“.

Ferner steht Ihnen Herr Dr. F. Broda für spezifische Fragen zur Verfügung. Dr. F. Broda; fbroda(at)ipb-halle.de; Tel.: 0345 5582-1361.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 und 14 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link: https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit oder Promotion) ausschließlich elektronisch (möglichst pdf < 10 MB) unter Angabe der Kennziffer 17/2020, möglichst bis 31. Oktober 2020, an bewerbungen(at)ipb-halle.de.

www.ipb-halle.de