25.09.2019

Generaldirektor/in (m/w/d) in Verbindung mit einer Professur (W3) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (Senckenberg) wurde 1817 in Frankfurt am Main als Bürgergesellschaft gegründet. Sie zählt heute rund 6.500 Mitglieder und gehört als größte Einrichtung der Leibniz-Gemeinschaft mit ihren Sammlungen zu den bedeutendsten naturforschenden Einrichtungen der Welt. An elf Standorten in ganz Deutschland betreiben rund 800 Beschäftigte aus über 40 Nationen modernste und interdisziplinäre Geo- und Biodiversitätsforschung auf internationalem Spitzenniveau. Die Senckenberg Gesellschaft unterhält in Frankfurt, Görlitz und Dresden erfolgreiche Naturmuseen mit insgesamt rund 500.000 Besucherinnen und Besuchern jährlich und verfügt mit 40 Millionen Sammlungseinheiten über die fünftgrößten naturhistorischen Sammlungen weltweit.

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Sitz in Frankfurt am Main sucht zum 1.1.2021 eine/einen

Generaldirektor/in (m/w/d)

in Verbindung mit einer Professur (W3) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Die/der Generaldirektor/in sitzt einem mehrköpfigen Direktorium vor, das die Geschäfte der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung führt. Ihr/Ihm obliegt die Gesamtverantwortung für die strategische Ausrichtung und die operative Leitung Senckenbergs.

Gesucht wird eine international renommierte Persönlichkeit, die Senckenberg mit seinem systemischen Ansatz der Naturforschung gemeinsam mit den Direktoriumsmitgliedern, den Aufsichtsgremien und dem Wissenschaftlichen Beirat sowie allen Beschäftigten dynamisch weiterentwickelt. Geeignete Personen sollten durch exzellente wissenschaftliche Leistungen und Erfahrungen in der Leitung komplexer Forschungsinstitutionen oder -verbünde ausgewiesen sein.

Hohe Innovationsfähigkeit und Gestaltungswillen sind dabei ebenso erforderlich wie eine ausgeprägte Kommunikations- und Integrationsfähigkeit, um den vielfältigen Anforderungen der Position im Umgang mit der Senckenberg-Bürgergesellschaft sowie mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gerecht zu werden. Herausragende Fähigkeiten im Wissenschaftsmanagement sind unverzichtbar.

Geeignete Bewerber/innen sollen eine hohe Affinität für die Weiterentwicklung und Erforschung der Sammlungen besitzen, gerade auch mit digitalen Ansätzen. Offenheit für neue Technologien und Innovation sowie die Fähigkeit, neue Ansätze zügig umzusetzen, werden vorausgesetzt.

Leidenschaft für den Dialog mit der Gesellschaft sowie für den Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse unter besonderer Berücksichtigung der Museumsgestaltung werden erwartet.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion und habilitationsäquivalente Leistungen, bevorzugt in den Bio- oder Geowissenschaften oder verwandten Disziplinen, sowie nachweislich exzellente Forschungs- und Publikationsleistungen und mehrjährige verantwortliche Leitungs- und universitäre Lehrtätigkeit. Von Vorteil sind Erfahrungen mit naturkundlichen Sammlungen und entsprechenden Ausstellungen. Die Beherrschung der deutschen Sprache (GER-Niveau C2) wird erwartet.

Senckenberg und die Goethe-Universität sind enge strategische Partner und durch zahlreiche gemeinsame Vorhaben verbunden. Die Besetzung der Position der/des Generaldirektors/in Senckenbergs ist an eine W3-Professur an der Goethe-Universität mit reduziertem Lehrdeputat (2 SWS) gekoppelt; das Besetzungsverfahren wird von Senckenberg und der Goethe-Universität gemeinsam durchgeführt.

Senckenberg und die Goethe-Universität setzen sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Senckenberg strebt an, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Qualifizierte Kandidatinnen werden daher besonders ermutigt, sich zu bewerben. Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ 2019 erneut zertifiziert. Auch schwerbehinderte Personen sind bei gleicher Eignung herzlich eingeladen, sich zu bewerben.

Die Bewerbung in englischer Sprache soll die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Lehrevaluationen, Angaben von Sammlungs- und Museumserfahrung sowie von Drittmitteln, Kopien von Hochschulzeugnissen und -urkunden) sowie ein zwei- bis dreiseitiges Motivationsschreiben enthalten. Dies beschreibt Ihre Vorstellung der  Weiterentwicklung Senckenbergs, wobei neben den Kernaspekten der Geo- und Biodiversitätsforschung auch Themen wie Innovation, Digitalisierung und neue Strategien des Transfers sowie Kooperationen mit der Goethe-Universität und anderen Partnergesellschaften/-institutionen, insbesondere den anderen Leibniz-Forschungsmuseen und -Instituten, beschrieben werden sollen.

Die Bewerbungen werden bis zum 20.11.2019 in einer pdf-Datei erbeten an

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Senckenberganlage 25

60325 Frankfurt am Main

E-Mail: recruiting(at)senckenberg.de

www.senckenberg.de