15.09.2022

Geschäftsführung (m/w/d) der Grube Messel gGmbH

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main

Zur öffentlichen Präsentation der Weltnaturerbestätte Grube Messel betreibt die Welterbe Grube Messel gGmbH - mit den Gesellschaftern Land Hessen und Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung – das Besucherzentrum „Zeit und Messel Welten“ mit einer daran angeschlossenen Aussichtsplattform. Sie regelt den Zugang zur Weltnaturerbestätte für Besucherinnen und Besucher, insbesondere im Rahmen von Führungen. In enger Abstimmung mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung als Betreiberin der Grube Messel beteiligt sich die Grube Messel gGmbH an öffentlich-rechtlichen Genehmigungsverfahren, die für die paläontologische Nutzung und Gefahrenabwehr der Grube Messel und ihrer Umgebung anfallen. Die gGmbH ist außerdem für die Umsetzung der durch die Qualifizierung als UNESCO-Weltnaturerbestätte erfolgenden Auflagen zuständig. 2025 feiert die Grube Messel ihr 30-jähriges Jubiläum als erstes deutsches Weltnaturerbe.

Bei der Gesellschaft ist ab dem 1.1.2023 die

Geschäftsführung (m/w/d)

neu zu besetzen. Die Besetzung erfolgt mit einer Befristung auf fünf Jahre, eine anschließende erneute Bestellung zum/zur Geschäftsführer*in ist möglich.

Schwerpunkte ihrer*seiner Arbeit bilden: strategische Entwicklung der Welterbe Grube Messel gGmbH, insbesondere hinsichtlich ihres Status als UNESCO-Welterbe, operative Geschäftsführung der Gesellschaft, kaufmännische und administrative Steuerung aller relevanten Prozesse der gGmbH, konzeptionelle Entwicklung des Besucherzentrums, insbesondere im Hinblick auf die Verzahnung von Messel-Forschung und deren Vermittlung, kompetente Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Personalentwicklung, Positionierung der Welterbe Grube Messel gGmbH in Zusammenarbeit mit den regionalen, nationalen und internationalen Partnern, insbesondere mit den deutschen UNESCO-Welterbestätten und den europäischen Partnern des Globalen Geopark Netzwerks, Kooperation mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, insbesondere dem Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt.

Fachliches Anforderungsprofil:

abgeschlossenes Hochschulstudium eines inhaltlich mit der Forschung am UNESCO Welterbe verknüpften Fachs (Geologie, Paläontologie, Paläobiologie) oder Kulturwissenschaften mit Natur- und/oder Museumsbezug oder einer verwandten Disziplin, Promotion ist von Vorteil, nachgewiesene fundierte kaufmännische oder administrative Arbeitserfahrungen, Führungserfahrung, berufliche Erfahrungen im musealen Bereich, im Ausstellungsbereich, im Museumsmanagement oder Kulturmanagement, Erfahrungen im Fundraising oder in der Fördermittelakquise, Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere Englischkenntnisse, Erfahrungen im Umgang mit Aufsichtsgremien, Erfahrungen im Umgang mit Behörden und der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel sind wünschenswert.

Persönliches Anforderungsprofil:

Gesucht wird eine führungsstarke, teamfähige, kommunikative, motivierte und motivierende sowie strategisch und kaufmännisch denkende Persönlichkeit. Sie sollte den Anspruch haben, in enger Zusammenarbeit mit den beiden Gesellschaftern die UNESCO Welterbestätte Grube Messel zu leiten und ihre fachlich konzeptionelle sowie strategische Weiterentwicklung für den Standort passend voranzutreiben. Gefragt ist ein ausgesprochenes organisatorisches Geschick, ein hohes Maß an Souveränität im Umgang mit Fragen der Finanzierung, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten. Die ausgeschriebene Stelle erfordert eine große Flexibilität und Belastbarkeit, verbunden mit der Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und komplexe Fragestellungen einzuarbeiten.

Angestrebt wird eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ihre Bewerbung übersenden Sie bitte bis zum 10. Oktober 2022 mit den üblichen Bewerbungsunterlagen und einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Arbeitszeugnis (nicht älter als sechs Monate) mit Auskunft über Art und Umfang der Aufgaben sowie der dabei gezeigten Leistungen sowie eine Auskunft zu Ihren Gehaltsvorstellungen an folgende E-Mail-Adresse des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, Bewerbungen.GrubeMessel(at)hmwk.hessen.de.

Eventuelle Fragen beantwortet Ophelia Lindemann (Tel.: 0611-3216 3401).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund von § 23 Abs. 1 i.V.m. Abs. 8 Satz 2 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSlG) zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens.

www.senckenberg.de