17.11.2022

Informatiker/in / IT Systemadministrator/in (m/w/d) Schwerpunkt High-Performance-Computing

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB), Potsdam

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) ist Pionier und Treiber der Bioökonomieforschung. Wir schaffen wissenschaftliche Grundlagen für die Transformation von Agrar-, Lebensmittel-, Industrie- und Energiesystemen in eine umfassende biobasierte Kreislaufwirtschaft.

Wir entwickeln und integrieren Technik, Verfahren und Managementstrategien im Sinne konvergierender Technologien, um hochdiverse bioökonomische Produktionssysteme intelligent zu vernetzen und wissensbasiert, adaptiv und weitgehend automatisiert zu steuern.

Wir forschen im Dialog mit der Gesellschaft – erkenntnismotiviert und anwendungsinspiriert.

Zur Verstärkung der Abteilung Data Science in Bioökonomie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Informatiker/in / IT Systemadministrator/in (m/w/d)

Schwerpunkt High-Performance-Computing

Ihr Aufgabengebiet

Als Teammitglied der Abteilung Data Science in Bioökonomie wirken Sie an der Zurverfügungstellung, kontinuierlicher Überwachung und vorausschauender Erweiterung eines Portfolios an IT-Diensten mit.

  • Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung eines HPC Clusters
  • Installation, Anpassung und Entwicklung von Anwendungen für wissenschaftliches Rechnen auf dem HPC-Cluster
  • Unterstützung der Forscher/innen bei der Nutzung des HPC Clusters sowie Optimierung von HPC-Jobs
  • Hardwarewartung des HPC Clusters und Unterstützung bei der Installation und Wartung von Servern und Komponenten
  • Programmierung und Betreuung von Datenbanken

Ihr Qualifikationsprofil

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Informatik (Bachelor, Master, Diplom (FH)) oder erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration mit mehrjähriger Erfahrung, alternativ nachweisbar vergleichbare Kenntnisse und Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse im Betrieb und Umgang mit Linux-Betriebssystemen
  • gute Programmierkenntnisse in einer Skriptsprache, vorzugsweise Python/Bash
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Netzwerk, Firewall und Security
  • sehr gute Kenntnisse von MacOS und Linux
  • Kenntnisse von Active Directory
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft, sich in IT-Systeme intensiv einzuarbeiten und weiterzubilden
  • ausgeprägte analytische, technische und serviceorientierte Arbeitsweise im Team
  • Flexibilität, Kreativität, Kooperationsbereitschaft und ausgeprägte Kommuni­kationsfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, persönliches Engagement und zielorientiertes und selbständiges Arbeiten

Wir bieten Ihnen

  • eine herausfordernde und interessante Tätigkeit im Servicebereich für die Wissenschaft
  • eine fundierte Einarbeitung in das Aufgabengebiet sowie entsprechende Weiterbildungen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern
  • Betriebszusatzrente über die VBL
  • Beteiligung am VBB-Firmenticket
  • betriebseigene Elektrofahrräder und –fahrzeuge zur Durchführung von Dienstreisen

Wenn Sie die anlaufende umfassende Digitalisierung der Landwirtschaft mitgestalten wollen, sind Sie bei uns genau richtig.

In der Administration der IT-Systeme für die Wissenschaft und die Verwaltung erwartet Sie eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit als Systemadministrator sowie ein attraktives Arbeitsumfeld und ein hochmotiviertes Team. Sie können sich auf flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit, Mobiles Arbeiten) und hohe Arbeitsplatzsicherheit freuen. Unser Institut liegt am Rande einer malerischen parkähnlichen Landschaft und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Rad gut zu erreichen.

Die Vergütung der Vollzeit-Stelle (40 Wochenstunden) erfolgt in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation und Ihren Erfahrungen nach TV-L. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist die Gewährung einer IT-Fachkräftezulage möglich.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von Frau Prof. Dr. Marina Höhne(mhoehne(at)atb-potsdam.de).

Wenn Sie sich mit Ihrer Fachkompetenz in unser Institut einbringen möchten, freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.12.2022 online über unser Bewerbungsformular zur Stellenausschreibung, Kennzahl 2022-DS-1, unter https://www.atb-potsdam.de/de/karriere/offene-stellen. Nach Bewerbungsschluss eingehende Bewerbungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Abgabe einer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von sechs Monaten aufbewahrt werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung, Speicherung und Schutz Ihrer Daten finden Sie unter https://www.atb-potsdam.de/de/special/datenschutzerklaerung-fuer-den-bewerbungsprozess.

www.atb-potsdam.de