10.09.2021

Laborant/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock (LIKAT)

Das Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT Rostock) gehört mit ca. 300 Mitarbeitern und Gästen zu den führenden europäischen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Katalyse und ist kompetenter Ansprechpartner für die Erforschung und Entwicklung von homogenen und heterogenen Katalysatoren sowie von katalytischen Verfahren und Technologien. Es definiert seinen Aufgabenschwerpunkt als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft im Umfeld anwendungsnaher Grundlagenforschung und angewandter Forschung und kooperiert mit Industrieunternehmen und Forschungsinstituten.

Am Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock ist im Bereich der Angewandten Homogenen Katalyse zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position eines/einer

Laborant/in (m/w/d)

neu zu besetzen.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung präparativer und analytischer Arbeiten auf dem Gebiet der homogenen Katalyse
  • Erfassung und Bewertung von Analysedaten
  • Durchführung chemisch-physikalische Prüfungen
  • Durchführung von Synthesen und katalytischen Reaktionen nach Anleitung
  • Bedienung von analytischen Geräten (GC; GC/MS) sowie von Druckreaktoren
  • Bestellung und Verwaltung (DaMaRiS) von Chemikalien und Verbrauchsmaterialien
  • Reinigung von Glasgeräten
  • routinemäßiges Trocknen von Lösemitteln

Ihr fachliches Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung zur Chemielaborantin/zum Chemielaboranten oder CTA oder eine gleichwertige Qualifikation (naturwissenschaftlicher Bachelorabschluss)
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC und der englischen Sprache
  • gesundheitliche Eignung wird vorausgesetzt

Ihr persönliches Profil:

Wir erwarten ein sicheres, freundliches und professionelles Auftreten und ein hohes Maß an sozialer und interkultureller Kompetenz. Zu Ihren persönlichen Eigenschaften gehören ein ergebnisorientierter Arbeitsstil sowie eine analytische und strukturierte Arbeitsweise. Sie sind einsatzfreudig, teamfähig und serviceorientiert. Eigenverantwortlichkeit, Flexibilität sowie Zuverlässigkeit runden Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen:

Eine abwechslungsreiche und interessante Arbeit in einem jungen, dynamischen Team mit internationalem Background und eine angemessene und leistungsgerechte Vergütung. Wir ermöglichen eine strukturierte Einarbeitung sowie regelmäßige Fort- und Weiterbildungen. Das Entgelt und die Sozialleistungen richten sich entsprechend der Qualifikation in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TVL) bis zur Entgeltgruppe 7. Dazu zählen Jahressonderzahlung und 30 Tage Urlaub pro Jahr. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden) mit geregelten Arbeitszeiten, die teilzeitfähig ist und eine individuelle Anpassung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie erlaubt. Die Position ist zunächst auf ein Jahr befristet mit der Option der Entfristung, da das LIKAT Rostock ausdrücklich an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert ist.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Personen, unabhängig von ihrem Geschlecht. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen sind uns willkommen. Das LIKAT fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders die Bewerbung von Frauen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf mit beruflichem Werdegang und Referenzen) sen­den Sie bitte ausschließlich per Mail in einem pdf-Dokument mit einer max. Größe von 25 MB unter Angabe der Referenznummer 401-02/2021 an bewerbungen(at)catalysis.de.

Die Bewer­bungsfrist endet am 15.10.2021.

Weitere Informationen finden Sie unter www.catalysis.de. Bei Fragen können Sie sich gern an Dr. Kathrin Junge (kathrin.junge(at)catalysis.de) wenden.

Bewerbungs- und Fahrtkosten können leider nicht übernommen werden.

www.catalysis.de