07.09.2022

Laborant/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM), Leipzig

Am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. (IOM) Leipzig ist frühestens ab dem 1.11.2022 eine Stelle als

Laborant/in (m/w/d)

20h unbefristet, bis zu 20h befristet         

zu besetzen. Die Stelle ist mit 20h im Haushalt des Instituts verankert und dient zur Absicherung von Querschnittsaufgaben. Durch die beabsichtigte Einwerbung von Drittmittelprojekten besteht die Möglichkeit, den Stundenrahmen während der jeweiligen Projektlaufzeit bis zu einer Vollzeitstelle zu erhöhen. Eine Erhöhung der Stundenzahl ist derzeit für 18 Monate möglich.  

Wir bieten Ihnen:

  • spannender Arbeitsplatz mit abwechslungsreicher Tätigkeit in einem interdisziplinärem Arbeitsumfeld
  • Bezahlung entsprechend des TV-L Ost / nach Qualifikation bis EG
  • Teilnahme an der betrieblichen Altersversorgung (VBL), Vermögenswirksame Leistungen
  • flexible Arbeitszeit
  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Unterstützung bei Kindergartenplatzsuche, kostenlose Parkplätze

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung und Qualitätssicherung der Personendosimetrie sowie der Gerätedosimetrie an den Elektronenstrahlanlagen des IOM
  • Probenpräparation, Vorbereitung und Durchführung von zeitaufgelösten und stationären Bestrahlungsexperimenten (UV- und Elektronenbestrahlung)
  • Durchführung von Versuchsserien zur Entwicklung funktionaler (Nanokomposit)-Beschichtungen
  • Durchführung analytischer Methoden zur Charakterisierung der Formulierungen und Schichten
  • projektbezogene Zusammenarbeit mit Forschenden und Laborfachkräften des IOM

Ihr Profil:

Notwendig:

  • abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant*in oder vergleichbar
  • präzise, kreative, lösungsorientierte und selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit im internationalen Umfeld aus Forschenden, Laborfachkräften, Studierenden und Promovierenden

Wünschenswert:

  • gute Englischkenntnisse bzw. Bereitschaft zu ihrer Verbesserung
  • Erfahrungen oder spezielle Expertise in Photo- oder Strahlenchemie oder Dosimetrie sind sehr willkommen für die im Haushalt bestehenden Aufgaben, aber nicht Bedingung
  • Berufserfahrung oder spezielle Expertise auf dem Gebiet Lackformulierung sind wünschenswert für die projektbedingte Möglichkeit der Stundenerhöhung

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Unsere Forschungseinrichtung legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fordert deshalb qualifizierte Frauen und Männer nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungsunterlagen oder Rückfragen senden Sie bitte bis 5.10.2022 an bewerbung(at)iom-leipzig.de mit der ID: 13-2022_QB_FB2_Laborant*in in einer zusammengeführten PDF-Datei.

Der/Die Bewerber/in erklärt sich mit der Speicherung/ Verarbeitung personenbezogener Daten (Art.13 DSGVO) zweckgebunden zur Bewerberauswahl einverstanden.

www.iom-leipzig.de