10.01.2022

Laborant/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Photonische Technologien (IPHT), Jena

Im Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V. (Leibniz-IPHT) ist in der Forschungsabteilung Nanobiophotonikab 1.5.2022 eine Stelle als

Laborant/in (m/w/d)

in Vollzeit (100%) zu besetzen. Die Stelle ist für zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung wird bei Eignung angestrebt.

Das Leibniz-IPHT ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit enger Anbindung an die Friedrich-Schiller-Universität Jena und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Ihr Aufgabenfeld:

  • Mitbetreuung des chemischen und nanotechnologischen Laboratoriums inklusive Prüfung der Chemikalienlisten und Aktualisierung der Datenbank
  • Prüfung der Kleingeräte und Arbeitsschutzmittel
  • Erstellung der Entsorgungsscheine sowie Kontrolle der Arbeitsabläufe
  • Herstellung von Standard-Pufferlösungen
  • Herstellung und Qualitätsprüfung von Sensorchips
  • Betreuung der Messplätze

Ihre Qualifikation:

Abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant(in, Chemisch-technische Assistent/in oder eine vergleichbare labortechnische Qualifikation.

Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • experimentelles Geschick und Interesse an interdisziplinärem, eigenständigem Arbeiten im Labor
  • Freude an praktischen Tätigkeiten in einem chemischen und nanotechnologischen Laboratorium und Interesse an der Weiterentwicklung bzw. Optimierung von Messmethoden
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • vertraut im Umgang mit MS Office und der Anwendung von Datenbanken

Wir bieten:

  • Arbeiten in einem interdisziplinären Forschungsumfeld
  • eine offene Willkommenskultur
  • Förderung und Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden

Vergütung:

  • gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L)

Wir sind ein modernes, international ausgerichtetes Forschungsinstitut. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eines unserer zentralen Anliegen. Wir wertschätzen Diversität und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft. Sind Frauen im Bereich der ausgeschriebenen Stelle unterrepräsentiert, werden sie bei gleicher Eignung bei der Einstellung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden sich Interessierte bitte an Dr. Andrea Csáki, Tel. 03641- 206 316, andrea.csaki(at)leibniz-ipht.de.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Weiteres) bis zum 31.3.2022 unter Angabe der Kennziffer 2022_01, vorzugsweise per E-Mail in einer pdf-Datei, an das:

Leibniz-Institut für Photonische Technologien Jena e.V.

Personalbüro

Albert-Einstein-Straße 9

07745 Jena

E-Mail: Personal_Abtl(at)leibniz-ipht.de

Kennziffer: 2022_01

Datenschutzhinweis:

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

www.leibniz-ipht.de