05.02.2021

Leitung des Bereiches „Zentrale Infrastrukturen“ (w/m/d)

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ), Großbeeren

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) verbessert mit seiner Arbeit das grundlegende Verständnis von Pflanzensystemen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen. Wir untersuchen, wie Systeme innerhalb von Pflanzen, zwischen Pflanzen und der natürlichen oder gärtnerischen Umwelt sowie zwischen Pflanzen und Menschen funktionieren und sich ergänzen. Wir gehen damit auf die systemischen und globalen Herausforderungen wie Biodiversität, Klimawandel, Urbanisierung und Fehlernährung ein. Wir liefern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für gesunde Nahrungsmittelsysteme und nachhaltige Wechselwirkungen mit der Umwelt. Am IGZ arbeiten Mitarbeiter/innen aus verschiedenen Disziplinen und mit unterschiedlichem Hintergrund in nationalen und internationalen Forschungspartnerschaften. Das IGZ hat seinen Sitz in Großbeeren bei Berlin und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Im Institut ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre, in Großbeeren, im Bereich der Verwaltung, folgende Stelle zu besetzen:

Leitung des Bereiches „Zentrale Infrastrukturen“ (w/m/d)

Kennz. 02/2021/Verw.

Die Vergütung erfolgt entsprechend Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag TV–L, bis zur EG 11, Vollzeit. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Die Aufgaben umfassen

  • Leitung des Infrastrukturbereiches und Gesamtverantwortung für die Betriebstechnik (Elektro-, Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik sowie verschiedene nutzungsspezifische Anlagen wie z.B. Gewächshäuer) und die wissenschaftliche Infrastruktur (Klimakammern und –schränke, mobile Messgeräte, Labor- und Messgeräte, Versuchsflächen im Freiland und gärtnerische Versuchstätigkeiten) des Institutes
  • Versuchsmusteraufbau auf Anforderung der wissenschaftlichen Programmbereiche
  • Verantwortung für den optimalen und reibungslosen Betrieb der Gebäude, der technischen Anlagen, Außenanlagen und die Störungsbehebung
  • Verantwortung für den Fuhrpark, die Werkstatt und den Hausmeisterbereich (selbstständige Durchführung von Reparaturarbeiten, Gebäudereinigung, Liegenschaftspflege und Winterdienst)
  • Umsetzung der Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Brandschutzvorschriften im eigenen Bereich
  • Weiterentwicklung und nachhaltige Optimierung der Infrastruktur und des Wartungssystems, Lebenszyklusmanagement von Gebäuden und technischen Anlagen, Kosten-Controlling
  • Mitbetreuung von laufenden Baumaßnahmen vor Ort sowie Mitarbeit bei der Planung künftiger Baumaßnahmen
  • fachliche Führung von derzeit sechs Mitarbeiter/innen
  • Übernahme von Rufbereitschaftsdiensten

Wir erwarten

  • erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium oder abgeschlossene technische Ausbildung als Meister/in oder Techniker/in oder vergleichbare Qualifikation, bevorzugt im Bereich Betriebs-/Gebäudetechnik
  • umfassende anwendungssichere Kenntnisse in der Wartung, der Reparatur und dem Umbau von sämtlichen gebäudetechnischen Anlagen (Elektro-, Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik)
  • Kenntnisse von Gebäudeleittechnik sowie von Aufzügen
  • Kenntnisse der Versuchsanlagentechnik vorzugsweise im Bereich des Gartenbaus
  • Grundkenntnisse im Schweißen (vorzugsweise Gas-, MIG-, Brenn-, PE-Schweißen) oder Bereitschaft zur Weiterbildung
  • wünschenswert sind Kenntnisse der Arbeitsweise eines Forschungsinstituts und des wissenschaftlichen Infrastrukturbedarfs
  • Erfahrungen im Gebäude- und Liegenschaftsmanagement sind von Vorteil
  • Erfahrungen bei der Anleitung und Führung von Mitarbeitern/innen
  • Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • ausgeprägte Hands-on-Mentalität und Bereitschaft zur Übernahme auch dem Berufsbild fremder Tätigkeiten
  • sichere Anwendung von MS Office-Programmen
  • Führerschein Klasse B
  • gute Kenntnisse der deutschen sowie der englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten

  • flexible und familiengerechte Arbeitszeitmodelle
  • VBL-betriebliche Altersvorsorge im öffentlichen Dienst
  • sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • einen selbstständigen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz im Großraum Berlin

Rückfragen sind möglich bei Alina Hain (033701/78 114, hain(at)igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter/innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidaten/innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft. Um den Anteil an weiblichen Beschäftigten in diesem Bereich zu erhöhen, fordern wir hiermit speziell Frauen auf, sich zu bewerben.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 2.3.2021 unter Angabe der Kennziffer (Online-Bewerbungen vorzugsweise im PDF-Format an personal(at)igzev.de) an das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Theodor-Echtermeyer-Weg 1, 14979 Großbeeren.

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de.