14.09.2022

Leitung des zentralen IT-Service (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Es wird die Leitung des zentralen IT-Service gesucht. Die Stelle ist direkt an die Geschäftsführerin angebunden.

Vollzeit. Unbefristet. Vergütung nach EG 14 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Der IT-Service am DIPF betreibt die zentralen IT-Infrastrukturen. Er stellt für alle zurzeit ca. 500 Accounts (Beschäftigten des DIPF, HiWis, Praktikant*innen etc.) die IT- und Kommunikationstechnik zur Verfügung. Der Arbeitsbereich besteht aus 12 Mitarbeitenden, die auf die beiden Standorte Frankfurt und Berlin verteilt sind.

Ihre Aufgaben

  • Übernahme der Gesamtverantwortung für die Informations- und Kommunikationstechnik an allen Standorten des DIPF einschließlich der Zuständigkeit für die Gesamtstrategie der DIPF-IT unter Berücksichtigung aller Arbeitsbereiche des DIPF
  • Leitung des Arbeitsbereichs und Koordination des IT-Supports an beiden Standorten
  • Unterstützung und Beratung der Geschäftsführerin und des Vorstands bei strategischen Fragen der DIPF-IT
  • Beschaffung der IT- und Kommunikationstechnik
  • Zusammenarbeit mit den Informatik-Arbeitsbereichen

Voraussetzungen

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich der IT und in der Leitung eines Teams
  • breites IT-Fachwissen, vor allem im Netzwerk-, Server- und Security-Bereich
  • Erfahrung im Betrieb heterogener Systemumgebungen und IT-Unterstützungsstrukturen
  • Überblick über aktuelle IT-Standards und -Trends
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und gute Englischkenntnisse

Erfahrungen in wissenschaftlichem oder wissenschaftsnahem Umfeld sowie mit Vergabeverfahren des öffentlichen Dienstes sind von Vorteil.

Wir erwarten sehr gute organisatorische Fähigkeiten, Flexibilität, persönliches Engagement und Durchsetzungsvermögen sowie Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft. Die Bereitschaft zu Dienstreisen, insbesondere nach Berlin, setzen wir voraus.

Die „Kita im DIPF“, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Da Frauen in Leitungsstellen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen hier besonders erwünscht.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Herr Dr. Stefan Meyer unter der Tel.-Nr. 069/24708-231, meyer.stefan(at)dipf.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. IT-Service 2011-22-03 bis zum 9.10.2022 an Susanne Boomkamp-Dahmen, Geschäftsführerin, bewerbung-zendi(at)dipf.de.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

Datenschutz-Hinweis

Erstinformationen zum Datenschutz über die Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 13 DS-GVO finden Sie hier (pdf): https://www.dipf.de/de/dipf-aktuell/pdf-aktuelles/datenschutz-erstinformation-de.pdf.

www.dipf.de