22.11.2022

Open Access Informationsspezialist/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID), Trier

Das Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID) in Trier ist eine international anerkannte Einrichtung zur Unterstützung der Psychologie und Mitglied der renommierten Leibniz-Gemeinschaft.

Um den ständig wachsenden Bedarf an Forschungsinfrastrukturen zu decken, der von Forschenden und praktisch arbeitenden Psychologinnen und Psychologen geäußert wird, befindet sich das ZPID in einem strategischen Ausbauprozess. Die aktuellen und zukünftigen Forschungsbereiche und Unterstützungsangebote des ZPID basieren auf den Werten von Open Science und werden von diesen geleitet.

Wir suchen zum 01. Februar 2023 oder später eine*n:

Open Access Informationsspezialist/in (m/w/d)

(Entgeltgruppe TV-L E13, Arbeitszeit 100%, unbefristet)

Aufgaben und Funktionen:

Sie sind Teil der Abteilung “Archivierungs- und Veröffentlichungsdienste” am ZPID, die innovative und dem Open Science-Gedanken folgende Produkte und Dienstleistungen für die Psychologie und verwandte Disziplinen zur Verfügung stellt. Eines der Leitprodukte dieses Infrastrukturbereichs ist PsychOpen GOLD, die Open Access Publikationsplattform des ZPID für Erstveröffentlichungen aus der Psychologie und verwandten Fächern. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Fachwissenschaftler*innen, Fachgesellschaften und international besetzten Editorial Boards werden aktuell 15 Zeitschriften auf PsychOpen GOLD produziert und veröffentlicht.

Gemeinsam mit dem PsychOpen GOLD Team werden Sie  sämtliche im Rahmen des PsychOpen GOLD Servicekatalogs anfallenden Aufgaben operativ unterstützen und in Abstimmung mit weiteren Stakeholdern (z.B. externe Dienstleister und Wissenschaftspartner) maßgeblich zur Optimierung der zugehörigen Workflows beitragen. Für detaillierte Informationen zum Servicekatalog von PsychOpen GOLD siehe https://doi.org/10.23668/psycharchives.4632. Darüber hinaus werden Sie die Entwicklung der Plattform wissenschaftlich begleiten und sich bei der Akquise von Drittmitteln beteiligen.

Ihr Profil:

  • Masterabschluss (oder gleichwertig/höher) in den Informationswissenschaften oder einer anderen einschlägigen Disziplin, z.B. Data Science, Bibliothekswissenschaften, Sozial- und Verhaltenswissenschaften
  • Erweiterte Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren (z. B. als Autor*in, Gutachter*in, etc.)
  • Expertise bei publikationsrelevanten Anwendungsprogrammen (z. B. im Bereich Office-Anwendungen, Grafikbearbeitung, PDF-Authoring)
  • IT-Kompetenzen vorzugsweise in den Bereichen Auszeichnungssprachen (z. B. XML, HTML, LaTeX), Transformations- und Stylesheet-Sprachen (z. B. XSL, CSS), Skript- und Programmiersprachen (z. B. PHP, Javascript, Python), Datenbanksystemen und -sprachen (z. B. MySQL).
  • Projektmanagement-Kompetenzen
  • Sehr gute Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Proaktive, strukturierte, ergebnisorientierte und selbständige Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit und soziale Kompetenz

Wünschenswert:

  • Kenntnisse wissenschaftlicher Publikationsinfrastrukturen (z. B. Fachdatenbanken, DOI-Registrierungsagenturen), -standards (z. B. Metadatenstandards, Open Science Standards) und/oder Softwaresysteme (z. B. OJS, Editorial Manager)
  • Psychologisches Fach- und Methodenwissen
  • Erfahrung im Bereich Drittmittelakquise
  • Grundkenntnis rechtlicher Rahmenbedingungen (Lizenzen, Copyright, Daten- und Persönlichkeitsrechte)

Wir bieten:

  • Ein spannendes wissenschaftliches Umfeld
  • Ein anspruchsvolles und vielfältiges Aufgabengebiet mit der Möglichkeit, eigene Ideen und Vorstellungen zu verwirklichen
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Eine hervorragende Zusammenarbeit im Team in freundlicher und kollegialer Atmosphäre
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen (zertifiziert durch Audit berufundfamilie)
  • Flexible Arbeitszeiten mit 39-Stunden-Woche und der Möglichkeit zum (teilweisen) Homeoffice
  • Betriebliche Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Möglichkeit zur Nutzung der Angebote der Universität Trier, z.B. Sportkurse, Mensa

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Katarina Blask unter kb@leibniz-psychology.org.

Um sich zu bewerben, registrieren Sie sich bitte in unserem Online-Portal hier

https://leibniz-psychology.onlyfy.jobs/apply/ml535xxwzq0fjtvv1kextu446zld0j8

und laden Sie die folgenden Dokumente hoch (bis 18. Dezember 2022):

  • Anschreiben, aus dem die Motivation für die Bewerbung und die Passung mit den Auswahlkriterien hervorgehen
  • Lebenslauf
  • Bescheinigungen über einschlägige akademische Abschlüsse
  • Referenzen (fakultativ: Namen, Affiliation und E-Mail-Adressen potenzieller Gutachter*innen)

Apply now

Das ZPID fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. 

Wenn Sie sich auf eine Stelle beim ZPID bewerben, geben Sie personenbezogene Daten an. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 der General Data Protection Regulation (GDPR) über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung auf unserer Website (https://leibniz-psychology.org/en/rechtliches/legal-notice-data-privacy/). Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung des ZPID zur Kenntnis genommen haben.

Bitte beachten Sie, dass Online-Bewerbungen nur bis zum 18.12.2022 über folgende URL angenommen werden:

https://leibniz-psychology.onlyfy.jobs/apply/ml535xxwzq0fjtvv1kextu446zld0j8