07.06.2021

Physiklaborant/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS), Leipzig

Physiklaborant/in (m, w, div) in der Abteilung Fernerkundung atmosphärischer Prozesse, Gruppe bodengebundene Fernerkundung

Das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung ist ein Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft und ein international renommiertes Institut auf dem Gebiet der Aerosol- und Wolkenforschung. Hierzu nutzt und entwickelt die Gruppe bodengebundene Fernerkundung moderne meteorologische Messgeräte wie Lidar- und Radar-Systeme, die weltweit eingesetzt werden.

Das TROPOS sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die folgenden Aufgaben eine/einen Physiklaborant/in (m/w/d):

  • technische Betreuung atmosphärischer Messgeräte und Messaufbauten
  • Unterstützung bei der Beaufsichtigung von Messungen und Kontrolle von Datenströmen
  • Mitarbeit beim Aufbau von Geräten sowie Labor- und Feldexperimenten
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von nationalen und internationalen Messkampagnen
  • Betreuung von Laborräumen und Messcontainern, Gewährleistung der Ordnung, Sauberkeit und der Arbeitssicherheit, sowie Anwesenheit/Unterstützung bei Prüf- und Wartungsaufgaben
  • Beschaffung, Qualitätskontrolle und Pflege von Geräten, Werkzeug und Material (Internet-Recherche, Führen von Bestelllisten, Botengänge)
  • Verwaltung logistischer Vorgänge (Unterstützung des Bereichs Einkauf/Verwaltung bei Versand- und Zollformalitäten, Abrechnungen)

Notwendige und wünschenswerte Qualifikationen, Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im physikalisch-technischen Bereich (Physiklaborant/in, physikalisch-techn. Assistent/in, Elektroniker/in für Geräte und Systeme o. ä.)
  • Führerschein Klasse B
  • Fähigkeit zu zielorientierter und kooperativer Arbeit im Team
  • handwerkliches Geschick, praktische Erfahrung und Fertigkeiten im Ausbau und Einsatz wissenschaftlicher Geräte und der Durchführung und Dokumentation von Experimenten, vorzugsweise im optischen und/oder elektronischen Bereich
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Computerkenntnisse (Windows, MS Office, möglichst auch Linux)
  • grundlegende Programmierkenntnisse und Verständnis für Programmcodes sowie das Interesse, diese Fähigkeiten zu erweitern, sind für den Arbeitsalltag von Vorteil
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Messkampagnen im In- und Ausland

Frühester Arbeitsbeginn wäre der 1. September 2021. Die Anstellung ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Abhängig von der Qualifikation ist eine Vergütung bis zur TV-L-Entgeltgruppe 7 inklusive der attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes vorgesehen (bspw. Jahressonderzahlung, 30 Urlaubstage und Arbeitszeitkonto für bis zu 20 Gleittage jährlich, Jobticket für den ÖPNV). Um den Anteil an weiblichen Beschäftigten in wissenschaftlichen und wissenschaftsnahen Positionen zu erhöhen, fordern wir hiermit speziell Kandidatinnen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung haben bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation Vorrang bei der Einstellung.

Wir bieten Ihnen einen spannenden Arbeitsplatz mit einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld und vielfältigen Angeboten im Rahmen des Audits „berufundfamilie“ sowie flexible Arbeitszeiten und Kita-Plätze.

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (einschließlich Arbeitszeugnisse) bis zum 15. Juli 2021 ausschließlich per E-Mail in einem zusammenhängenden PDF-Dokument unter dem Stichwort „Physiklaborant/in“ an: bewerbung(at)tropos.de

Mit der Einreichung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail erklärt sich der/die Bewerber/iIn mit der Speicherung/ Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 13 DSGVO zweckgebunden zur Bewerberauswahl für diese Stellenausschreibung einverstanden. Auf die Risiken einer elektronischen Zusendung von Unterlagen wird hiermit hingewiesen.

Nähere Informationen über das TROPOS finden Sie auf der Homepage: www.tropos.de.

Für weitere fachliche Informationen zur ausgeschriebenen Stelle kontaktieren Sie bitte direkt Herrn Dr. Dietrich Althausen (dietrich(at)tropos.de).