02.09.2022

Projektleitung: Massenspektrometrie von (Bio)Makromolekülen (m/w/d)

DWI - Leibniz-Institut für Interaktive Materialien, Aachen

Das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien ist eine von Bund und Ländern finanzierte Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft mit Sitz auf dem Campus Melaten der RWTH Aachen. Internationale Nachwuchswissenschaftler und erfahrene Wissenschaftler verschiedener Disziplinen entwickeln hier interaktive Materialien nach den Prinzipien der Natur. Es ist ein Ort, an dem Menschen mit unterschiedlichen Talenten, Erfahrungen und Kompetenzen zusammenarbeiten, um voneinander zu lernen und gemeinsam neues Wissen und neue Methoden für ein besseres Leben in unserer Welt zu schaffen.

Das DWi sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine

Projektleitung: Massenspektrometrie von (Bio)Makromolekülen (m/w/d)

Wir sind auf der Suche nach einer herausragenden Projektleiterin oder einem herausragenden Projektleiter zur Leitung und Weiterentwicklung der Massenspektrometrie (MS) Analytikabteilung am DWI. MS-basierte Analysen bilden einen wichtigen Bestandteil in der Charakterisierung und dem Verständnis der am DWI entwickelten Moleküle und Materialien.  

Ihre Aufgaben:

Neben der Verantwortung für Routineservicemessungen kleiner Moleküle und Polymere wird Ihre Aufgabe die Einrichtung und Entwicklung einer hochmodernen MS-basierten Proteomik, die Analyse von Zelllysaten und die Quantifizierung von Ligations- und Konjugationsreaktionen an biobasierten sowie artifiziellen Polymeren umfassen. Dies wird gemeinsam mit etablierten Experten für Flüssigchromatographie (LC) am DWI durchgeführt.

Sie werden für die gesamte Gaschromatographie (GC) und MS Abteilung des DWI verantwortlich sein, welche die folgenden Geräte beinhaltet:

  • Bruker ESI-QTOF MS/MS
  • Bruker UTX MALDI-TOF/TOF MS/MS
  • Waters UPLC-MS
  • PerkinElmer Clarus SQ 8 GC-MS
  • Shimadzu GCMS-QP2020

Ihr Profil:

Vorausgesetzt wird eine ausgezeichnet abgeschlossene Promotion in den Naturwissenschaften (Materialwissenschaften, Physik, Chemie, Biologie, Biotechnologie, oder Ingenieurswissenschaften). Diese Stelle ist insbesondere für eine Postdoktorandin oder einen Postdoktoranden mit Erfahrungen in MS-basierten Analyseverfahren und einem tiefgreifenden Verständnis der diesen zugrundeliegenden Prinzipien geeignet. Idealerweise haben Sie Erfahrungen mit kleineren Wartungsarbeiten an Massenspektrometern und scheuen sich nicht vor praktischer Arbeit an diesen Instrumenten. Darüber hinaus sind Erfahrungen mit Flüssig-, Gas- und Ionenaustauschchromatographie wünschenswert. Ihre Arbeit wird ebenso das Schreiben von grundlagenwissenschaftlichen sowie angewandten Projektanträgen zur Einwerbung von Forschungsgeldern gemeinsam mit der wissenschaftlichen Leitung des DWI umfassen.

​Diese Stelle erfordert ein hohes Maß an Motivation und Engagement, die Fähigkeit unabhängig sowie im Team zu arbeiten, und exzellente technische, organisatorische sowie Führungskompetenzen. Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Bewerberinnen und Bewerber, die die erfolgreiche Einwerbung von Forschungsmitteln bewiesen haben, werden bevorzugt. Einstellung, Arbeitsentgelt und Arbeitgeberleistungen erfolgen in Anlehnung an den Tarifvertrag TV-L West. Die Auswahl wird anhand der Qualifikation der Bewerberin oder des Bewerbers getroffen. Wir bieten Ihnen einen zweijährigen Vertrag mit der Option auf eine unbefristete Einstellung an.

Das DWI bietet:

Wir bieten Ihnen einen zweijährigen Vertrag mit der Option auf eine unbefristete Einstellung an.

  • eine betriebliche Altersversorgung im Rahmen der VBL
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • eine offene und teamorientierte Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Umfeld
  • die Unterstützung durch ein sehr engagiertes Team
  • Top aktuelle Ausstattung
  • gute Verkehrslage samt Parkhaus
  • Restaurants und Mensen in unmittelbarer Nähe
  • Nähe zur Innenstadt

Das DWI unterstützt Sie dabei, sich weiter zu qualifizieren. Wir bieten unseren Mitarbeiter/innen eine ansprechende Arbeitsatmosphäre an, siehe unter https://www.dwi.rwth-aachen.de/seite/institutskultur.

Ein Überblick über unsere Maßnahmen zur Gleichstellung und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist zu finden unter https://www.dwi.rwth-aachen.de/seite/arbeiten-am-dwi.

Das DWI – Leibniz-Institut wertschätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte laden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Kopien von Abschluss- und Arbeitszeugnissen, Motivationsschreiben) in elektronischer Form unter "jetzt Bewerben" hoch.

Mit der Abgabe einer Bewerbung geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden.

www.dwi.rwth-aachen.de