01.04.2021

Public Engagement Koordinator/in (m/w/d)

Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN), Berlin

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern.

Die Berlin School of Public Engagement and Open Science sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Mitarbeiter*in zur Unterstützung des Teams im konzeptionellen Aufbau mit Schwerpunkt Training.

Bezeichnung: Public Engagement Koordinator/in (w/m/div)

Arbeitszeit: Vollzeit, das entspricht 39 Stunden, 24 Minuten wöchentlich, auch Teilzeit möglich

Befristung: zum frühestmöglichen Zeitpunkt für 18 Monate

Entgeltgruppe: E 11 TV-L

Kennziffer: 20 / 2021

Projektbeschreibung:

Die Berlin School of Public Engagement and Open Science ist ein Gemeinschaftsprojekt des Museums für Naturkunde Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Robert-Bosch Stiftung. Eingebettet in den Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft, den das Museum für Naturkunde und die Humboldt-Universität in den kommenden Jahren aufbauen wird, ist die School ein Zentrum um Wissenschaft in der Gesellschaft zu verankern und neue Interaktionsräume zu schaffen. Ziel der dreijährigen Pilotphase ist es, den Kulturwandel im Public Engagement und Open Science aktiv mit zu gestalten, Theorie und Praxis zu verbinden und ein vielseitiges Portfolio an Weiterbildungs- und praktischen Modulen zu etablieren.

Aufgabengebiet:

  • Entwicklung und Durchführung von Veranstaltungen und Kollaborationsprojekten sowie der Aufbau eines Weiterbildungsportfolios der Berlin School of Public Engagement and Open Science
  • Aufbau und Pflege von lokalen, nationalen und internationalen Netzwerken und Zielgruppen sowie die Koordination und Kommunikation mit allen relevanten internen und externen Stakeholdern und Partnern
  • Unterstützung im konzeptionellen Aufbau und administrativen Betrieb der Berlin School of Public Engagement and Open Science

Anforderungen:

  • Hochschulabschluss in den Kommunikations-, Natur- oder Sozialwissenschaften oder anderen relevanten Fächern (FH oder Universität) oder eine nachweislich mehrjährige Berufserfahrung in einem relevanten Arbeitsbereich
  • Interesse und Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete: (Wissenschafts-) Kommunikation, Public Engagement, Training, Wissensvermittlung, interdisziplinäre und kreative Kollaborationen, Projektmanagement, Eventorganisation, Innovation, Datenmanagement, Evaluation
  • Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und Durchführung von digitalen sowie physischen Veranstaltungen, Weiterbildungsformaten, Workshops oder Trainings
  • gute Kenntnisse im Aufbau und Management von nationalen oder internationalen Netzwerken, Stakeholdern oder Interessensgemeinschaften
  • Erfahrungen mit wissenschaftlichen Publikationen, Projektberichten und Evaluationen
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Formaten und Softwarepaketen für die Kommunikation und Kollaboration (z.B. Zoom, Microsoft Teams, Miro, Padlet, Newslettererstellung, e-learning Plattformen)
  • Erfahrungen in der Projektarbeit mit parallelen Deadlines sowie selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen in der Kommunikation mit verschiedenen Stakeholdern und Kanälen in Wort und Schrift
  • Erfahrungen mit Vergaberecht und finanzieller Administration sind von Vorteil
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift, Deutschkenntnisse sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit MS-Office

Hinweise:

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 22.04.2021 bevorzugt über unser Online-Bewerbungsportal.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting(at)mfn.berlin.

Weitere Informationen:

Datenschutz: Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.

Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN und Datenschutzerklärung für die Website des MfN.

Familienpolitik: Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH- eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie.