21.06.2022

Referent/in „Forschungsförderung und Internationales“ (m/w/d)

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner

Am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V. ist ab sofort die Stelle eines/einer

Referent/in „Forschungsförderung und Internationales“ (m/w/d)

(40 Wochenstunden, TV-L E 13)

zu besetzen. Grundsätzlich sind auch Teilzeitmodelle möglich. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.  

Das IRS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und eine der führenden außeruniversitären Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der raumbezogenen Sozialforschung. Es erforscht die Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Veränderungen und der Transformation von Räumen. Wegen seiner überregionalen Bedeutung und einem gesamtstaatlichen wissenschaftspolitischen Interesse wird das IRS vom Bund und von den Ländern gemeinsam gefördert.

Ihre Aufgaben:

  • Information, Beratung und Unterstützung der Institutsleitung und der Wissenschaftler/innen in allen Belangen der Forschungsförderung (national/EU/international)
  • zielgruppenspezifische Beratung der Wissenschaftler*innen zu Fördermöglichkeiten
  • Informationsaufbereitung und -vermittlung zu relevanten Ausschreibungen
  • konkrete Hilfestellung bei der Entwicklung von Projektanträgen, bei der Koordination von internationalen Forschungsvorhaben sowie in der Vorbereitung von Verträgen
  • Koordination der Abläufe zwischen Fördermittelgeber, Koordinator/-in, Konsortialpartnern und IRS-Verwaltung vom Antrag bis zum Abschlussbericht (bei koordinierten EU-Projekten)
  • Implementierung der IRS-Internationalisierungsstrategie mit den Schwerpunkten
    • strategische Weiterentwicklung der IRS-Internationalisierungsstrategie
    • Betreuung des IRS Fellowship Programms
    • Administration des Internationalisierungsbudgets
    • organisatorische Gesamtverantwortung für die jährlich stattfindende IRS Spring Academy, die IRS International Lectures on Society and Space (2x jährlich) sowie IRS Seminare
  • Pflege eines Beratungsnetzwerkes (regional, national, international)

Ihr Profil: 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise in einer sozialwissenschaftlichen Disziplin mit raumbezogener Ausrichtung (z.B. Soziologie, Geographie, Planungswissenschaften)
  • sehr gute Kenntnisse von Strukturen, Entscheidungsmechanismen und Ansprechpartner/innen der Forschungsförderung (national/EU/international)
  • idealerweise mehrjährige Erfahrungen in der Antragsberatung und -entwicklung sowie im administrativem Management von Drittmittelprojekten
  • die Fähigkeit, sich rasch in neue Themenkomplexe einzuarbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Sicherheit in Ausdrucksvermögen, Stil und Rechtschreibung in Deutscher und Englischer Sprache
  • ein überdurchschnittliches Organisationstalent und eine hohe Flexibilität sowie Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit, kommunikative und interkulturelle Kompetenz sowie gute Fähigkeiten zur Netzwerkbildung
  • einen sicheren Umgang mit MS Office- und Adobe-Anwendungen

Unser Angebot:

  • eine spannende und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem wissenschaftlich geprägten Umfeld
  • Vergütung und Sozialleistungen entsprechend TV-L, die Stelle wird mit einer E 13 vergütet
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobilen Arbeitens
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen – Das IRS ist seit 2015 als familienfreundlicher Arbeitgeber mit dem Zertifikat Berufundfamilie ausgezeichnet
  • Vollzeitstellen können auch in Teilzeit besetzt werden
  • umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und ein Job-Ticket

Das IRS gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG) und strebt eine offene und diskriminierungsfreie Arbeitskultur an. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Frauen. Bei gleicher Eignung werden Bewerber/innen mit Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen und unter Angabe der Kennziffer D122 in einer PDF-Datei bis zum 22.7.2022 an bewerbung(at)leibniz-irs.de.

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) e.V.

Personalstelle

Flakenstr. 29-31

15537 Erkner

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Oliver Ibert, oliver.ibert(at)leibniz-irs.de , +49 (0)3362 793 118.

Das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung nimmt den Schutz persönlicher Daten ernst. Wir erheben, verwenden und speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Informationen finden Sie auf der Website des IRS unter www.leibniz-irs.de.