14.01.2020

Research Software/Ontology Engineer (m/w/d)

Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichern wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Unsere Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB), Programmbereich C, Forschung und Entwicklung, sucht für das Team Research Data Services zum 1. Mai 2020 eine/n

Research Software/Ontology Engineer (m/w/d)

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,80 Stunden (Vollzeit). Der Arbeitsplatz ist nur bedingt teilzeitgeeignet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben

Die Position ist Teil des drittmittelfinanzierten Projekts DiASPora (Digital Approaches for the Synthesis of Poorly Accessible Biodiversity Information). Das Projekt wird einen Ansatz zur Synthese von Informationen für Bakterienarten unter Anwendung modernster datenwissenschaftlicher Methoden etablieren. Die Daten werden in ein maschinenlesbares Format umgewandelt und dienen zur Erstellung eines Wissensgraphen zur Generierung innovativer Suchoptionen für die Entdeckung verborgener Datenbeziehungen.

  • Semantifizierung von prokaryotischen Daten: Die Daten sollen standardisiert und in ein maschinenlesbares Format umgewandelt werden, das den FAIR- (findable, accessible, interoperable, reusable) und Linked Data Prinzipien entspricht. Dazu gehört die Verwendung von semantischen Formalismen wie dem Resource Description Framework (RDF), Ontologien und R2RML-Mappings
  • Erstellung eines maschinenlesbaren Wissensgraphen: Diese Aufgabe umfasst die semantische Integration von Daten, Metadaten und Schemata. Es soll eine agile, iterative und von der Community getriebene Methode zur Entwicklung der Ontologie durch und mit allen Beteiligten entwickelt werden. Dazu gehören die Bewertung der NCBI-Taxon-Ontologie und die Darstellung von Qualitätskriterien einschließlich Klassifizierungsschemata für den mikrobiologischen Sektor
  • Verbesserung des grafischen und programmatischen Zugangs zu mikrobiologischen Daten

Ihr Profil

Ihre Kompetenz liegt in der Software-/Ontologieentwicklung oder verwandten Bereichen. Sie können kreativ denken, schnell neues Wissen erfassen, innovative Softwaresysteme entwerfen und entwickeln und sind an der Bewältigung komplexer Herausforderungen interessiert.

Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in einem relevanten Fachgebiet wie Informatik oder Informationswissenschaft
  • ausgezeichnete Kenntnisse in Semantischen Technologien sowie in der Entwicklung von Ontologien und Wissensgraphen
  • Kenntnisse in modernen Programmiersprachen (insbesondere Java, JavaScript, Python, PHP) und modernen Methoden der Softwareentwicklung (insbesondere Agile Methoden, DevOps)
  • Erfahrung in Data Mining, Machine Learning, Algorithmen, Mustererkennung, Information Retrieval und Ontologien (Protégé) sowie Analysetools
  • Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung von Webservices (REST, SOAP)
  • hohes Maß an Selbstorganisation und selbständigem Arbeiten
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung von Anträgen auf Drittmittelförderung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert

  • Kenntnisse über mikrobiologische Daten oder Life-Science-Daten
  • Kenntnisse im Bereich Forschungsdatenmanagement
  • Erfahrung in der Entwicklung von MediaWiki und Semantic MediaWiki
  • Erfahrung in der Arbeit mit Verbundprojekten und Projektmanagementfähigkeit

Wir bieten

In der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der TIB haben Sie die Möglichkeit, Ihre wissenschaftliche Qualifizierung in einem dynamischen und exzellenten Forschungsumfeld voranzutreiben. Wir bieten ein wissenschaftlich und intellektuell inspirierendes Umfeld mit unternehmerischer Denkweise, eingebettet in eine führende technische Universität und eines der größten technischen Informationszentren der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Forschungsabteilung der TIB ist relativ jung und bietet viele Möglichkeiten. In unserer Vision streben wir an, die Darstellung und Bereitstellung von Daten und Informationen zu überdenken und in Zukunft in einem Open Research Knowledge Graph (ORKG) zu organisieren. Mit dem Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover, einem der weltweit führenden Forschungsinstitute im Bereich Web & Data Science, besteht dabei im Rahmen des Leibniz Joint Lab Data Science & Open Knowledge eine enge Kooperation. Nicht zuletzt legen wir großen Wert auf ein offenes und kreatives Arbeitsklima, in dem es Spaß macht zu arbeiten.

Darüber hinaus bieten wir

  • Finanzierung von Dienstreisen, der notwendigen technischen Ausstattung sowie von Konferenz- und Forschungsaufenthalten
  • Arbeit im Kontext eines nationalen, europäischen oder internationalen Forschungs- und Innovationsprojekts
  • ein Portfolio von Technologiekomponenten auf denen aufgebaut werden kann, darunter ORKG, OpenResearch.org, TIB AV-Portal, DBpedia.org, SlideWiki und andere
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit einem kollegialen, attraktiven und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • eine umfassende und intensive Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie z.B. mobiles Arbeiten
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Beschäftigtenrabatt in den Mensen des Studentenwerks Hannover sowie Möglichkeit zur Nutzung der vielseitigen Angebote des Hochschulsports Hannover
  • eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

Interessentinnen und Interessenten können sich bei Frau Dr. Angelina Kraft, Leitung des Teams Research Data Services, telefonisch unter 0511 762-14238 oder per E-Mail unter Angelina.Kraft(at)tib.eu näher über das Arbeitsgebiet informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Um Ihre Bewerbung einzureichen, klicken Sie bitte hier.

Bewerbungen in Papierform sind ebenfalls gleichrangig möglich. Für diesen Fall senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Ausschreibungsnummer 4/2020 bis zum 10.2.2020 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)

Personalservice

Herrn Daniel Eilers

Welfengarten 1 B

30167 Hannover

oder als PDF-Datei an bewerbung(at)tib.eu.

Bei einer Bewerbung in digitalisierter Form bitten wir um Übersendung einer einzigen PDF-Datei mit einer Größe von maximal 10 MB.

Wer wir sind

Die TIB ist eine Stiftung öffentlichen Rechts des Landes Niedersachsen. Mit rund 550 Beschäftigten und einem Etat von circa 50 Millionen Euro ist sie eine der größten Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland.

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus. Sie will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewerbung an, über welche Stellenbörse Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden sind.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tib.eu.