25.07.2022

Research Systems Engineer (m/w/d)

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung GmbH (ZMT), Bremen

Das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung GmbH (www.leibniz-zmt.de) ist ein selbständiges Forschungs- und Lehrinstitut, in dem wissenschaftliche Grundlagen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung tropischer Küstenökosysteme geschaffen werden. Dafür arbeiten wir inter- und transdisziplinär mit unseren Partnern in den Tropen. Das ZMT ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Arbeitsgruppe Scientific Data Services sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Research Systems Engineer (m/w/d)

Teilzeit / Vollzeit

Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet besetzt werden. Sie ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

(Kennziffer: 235 – DigiZ)

Die Scientific Data Services Group unterstützt ZMT-Wissenschaftler:innen und Partner:innen des Instituts in Fragen des Forschungsdatenmanagements von der Planung über die Erhebung, der Analyse  hin zu Publikation und Archivierung von Forschungsdaten. Die zentrale Aufgabe des/der Research Systems Engineer besteht in der Entwicklung und Pflege der bestehenden technischen Infrastruktur der Scientific Data Services Group.

Die Gruppe betreibt das DataLab (www.zmt-datalab.de), eine Plattform für die gemeinschaftliche Datenanalyse. Das DataLab schafft eine Brücke zwischen wissenschaftlichem Rechnen und gemeinsamen Analysen. Weiterhin bietet die Scientific Data Services Group einen Datenspeicher-Service (DataCloud) zur langfristigen Speicherung von ZMT-Forschungsdaten sowie ein Datenbank-Service (DataPortal) zur Sichtbarmachung dieser Forschungsdaten an.

Der/Die Research Systems Engineer soll den verlässlichen Betrieb der Hardware-, Software- und Netzwerk-Stacks der digitalen Produkte der Gruppe verantworten. Darüber hinaus soll der/die Research System Engineer die Schnittstelle zwischen der Infrastruktur und den wissenschaftlichen Teams bilden und auch technische Benutzerunterstützung leisten.

Die Aufgaben:

  • Administration der Rechner-, Netzwerk- und Datenspeicherinfrastruktur für Forschungsdaten und wissenschaftliches Rechnen
  • Neu- und Weiterentwicklung und Support der verschiedenen Infrastrukturkomponenten DataLab, DataCloud und DataPortal sowie notwendiger Datenpipelines
  • Neu- und Weiterentwicklung von technischen Workflows zur Bereitstellung, Analyse und Langzeitsicherung von wissenschaftlichen Daten
  • Proaktive Bedarfsanalyse mit dem Team und Beratung zu passenden Software- und technischen Datenmanagementlösungen für die diversen Anwendungsbereiche am ZMT

Ihr Profil:

  • Master in Informatik, angewandten Informatikfächern, in einem naturwissenschaftlichen Fach oder vergleichbar
  • Erfahrung in der Administration und Entwicklung von Linux-Servern, heterogenen Netzwerken sowie Speichersystemen
  • Erfahrung im Server-Virtualisierungs-Management mit VMWare oder Proxmox
  • Erfahrung in der Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt wissenschaftliches Rechnen und/oder Data Science (einschließlich der Beherrschung relevanter Tools wie Git)
  • Kenntnisse gängiger Linux-Betriebssysteme, Netzwerkprotokolle und Netzwerksicherheit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Offenheit und Erfahrung mit der Arbeit in kleinen dynamischen Teams
  • Begeisterung für technische Herausforderungen und die selbstständige Arbeit in Kommunikation mit Anwenderteams
  • Gute Fähigkeit zur Kommunikation, insbesondere mit Wissenschaftler:innen mit interdisziplinären und interkulturellem Hintergrund

Wünschenswert:

  • Gute Kenntnisse von Skriptsprachen wie Bash und Python zur Automatisierung von Abläufen
  • Erfahrung im Kontext des wissenschaftlichen Rechnens (High Performance Computing oder Data Science)
  • Grundkenntnisse von Konfigurations-Management-Tools wie Ansible oder Puppet sowie Container-Virtualisierung
  • Kenntnisse in JavaScript, Webkomponenten und Benutzungsfreundlichkeit
  • Wissenschaftlicher Hintergrund in einer der am ZMT vertretenen Disziplinen, wie beispielsweise Modellierung, Biologie, Geographie, Sozialwissenschaften sowie Interesse an Themen der marinen Tropenforschung

Details:

Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit besetzt werden. Sie ist grundsätzlich teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt nach je nach persönlichen Voraussetzungen und übertragenen Aufgaben gemäß TV-L bis zu Entgeltgruppe 13.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Birte Pfeiffer (birte.pfeiffer(at)leibniz-zmt.de).

Wir bieten ein dynamisches, interdisziplinäres und internationales Forschungsumfeld, interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben und familienfreundliche Arbeitsbedingungen.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Das ZMT schätzt die Vielfalt der Beschäftigten und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit, was die Geschlechterneutralität (gn) beinhaltet. Gerne akzeptieren wir Ihre Bewerbungsunterlagen ohne Foto.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen per E-Mail (unter Angabe der Kennziffer „235-DigiZ“ und als ein zusammenhängendes PDF) bis zum 31.08.2022 an unsere Personalabteilung, z. Hd. Frau Lena Oehlmann, E-Mail: bewerbung@leibniz-zmt.de.

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) GmbH, Fahrenheitstraße 6, 28359 Bremen.