26.03.2024

Sachbearbeiter*in (m/w/d) zur Unterstützung der Qualitätssicherung im Repositorium PsychArchives

Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID), Trier

Das Leibniz-Institut für Psychologie (ZPID) in Trier ist eine international anerkannte Einrichtung zur Unterstützung der Psychologie und Mitglied der renommierten Leibniz-Gemeinschaft.

Um den ständig wachsenden Bedarf an Forschungsinfrastrukturen zu decken, der von Forschenden und praktisch arbeitenden Psycholog*innen geäußert wird, befindet sich das ZPID in einem strategischen Ausbauprozess. Die aktuellen und zukünftigen Forschungsbereiche und Unterstützungsangebote des ZPID basieren auf den Werten von Open Science und werden von diesen geleitet.

Wir suchen zum 01. Juni 2024 oder später eine*n:

Sachbearbeiter*in (m/w/d)

zur Unterstützung der Qualitätssicherung im Repositorium PsychArchives

(Entgeltgruppe TV-L E 8, Arbeitszeit 75%, zunächst befristet auf zwei Jahre)

Aufgaben und Funktionen:

Sie sind Teil der Abteilung “Archivierungs- und Veröffentlichungsdienste” am ZPID, die innovative und dem Open Science-Gedanken folgende Produkte und Dienstleistungen für die Psychologie und verwandte Disziplinen zur Verfügung stellt. Eines der Leitprodukte dieses Infrastrukturbereichs ist PsychArchives (https://www.psycharchives.org/), ein disziplinäres Repositorium für die Psychologie, in dem eine Vielzahl von digitalen Forschungsobjekten, darunter Artikel, Forschungsdaten, Code, Präregistrierungen und Tests, langfristig archiviert und zugänglich gemacht wird. PsychArchives orientiert sich an den FAIR-Prinzipien (Findable, Accessible, Interoperable, Reusable) und ermöglicht sowohl die Erst- als auch die Zweitveröffentlichung psychologischen Forschungs-Outputs.

Sie unterstützen das PsychArchives-Team bei Aufgaben, die regelmäßig im Repositoriumsbetrieb anfallen. Ihre Aufgaben liegen vornehmlich im Bereich Qualitätssicherung und Pflege der PsychArchives-Datenbank. Neben der Prüfung und Aufnahme eingereichter Inhalte übernehmen Sie Routine-Tätigkeiten in der Datenbank, wie das Recherchieren und Nachpflegen von Metadaten. Im Rahmen der Bearbeitung von Einreichungen stehen Sie im direkten Kundenkontakt und unterstützen Nutzer*innen des Repositoriums dabei, ihre Inhalte unter Berücksichtigung von den PsychArchives-Qualitätsrichtlinien zur Verfügung zu stellen und langfristig zu pflegen. Darüber hinaus assistieren Sie im Bereich der Inhalts-Akquise, indem Sie beispielsweise bei der Vorbereitung von Gesprächen mit Neukund*innen und der anschließenden Daten-Übernahme aus unterschiedlichen Quellen helfen.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf (z.B. Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste)
  • Informations- und Medienkompetenz
  • genaues, gewissenhaftes Arbeiten und eine gute Auffassungsgabe
  • die Fähigkeit zur selbständigen Aufgabenerledigung, Projektmanagement-Kenntnisse
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Kenntnisse in Präsentationstechniken
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und eine kundenorientierte Einstellung
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, sicher Umgang mit Kommunikationsmitteln (z.B. E-Mail, MS-Office, Internet)
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (mündlich und schriftlich)
  • Teamfähigkeit

Wünschenswert:

  • Kenntnisse und Interessen im Bereich Open Access / Open Science
  • Kenntnisse bibliografischer Standards und Formate
  • Kenntnisse in den Themen Urheberrecht und Zweitveröffentlichung

Wir bieten:

  • Ein vielfältiges Aufgabengebiet mit Einblicken in die Themenbereiche Open Science, wissenschaftliche Publikationsprozesse und die Arbeiten in einem disziplinären Repositorium
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • Eine hervorragende Zusammenarbeit im Team in freundlicher und kollegialer Atmosphäre
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen (zertifiziert durch Audit berufundfamilie)
  • Flexible Arbeitszeiten und der Möglichkeit zum anteiligen Homeoffice
  • Möglichkeit zur Nutzung der Angebote der Universität Trier, z.B. Mensa, Fortbildungsangebot

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Katarina Blask unter kb(at)leibniz-psychology.org.

Um sich zu bewerben, registrieren Sie sich bitte in unserem Online-Portal hier und laden Sie die folgenden Dokumente hoch (bis 19.04 2024):

  • Anschreiben, aus dem die Motivation für die Bewerbung und die Passung mit den Auswahlkriterien hervorgehen
  • Lebenslauf
  • Bescheinigungen über Berufsabschluss

Das ZPID ist bestrebt, die Zahl seiner weiblichen Beschäftigten in den Bereichen zu erhöhen, in denen sie noch unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Wenn Sie sich auf eine Stelle beim ZPID bewerben, geben Sie personenbezogene Daten an. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung gemäß Art. 13 der General Data Protection Regulation (GDPR) über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung auf unserer Website (https://leibniz-psychology.org/en/rechtliches/legal-notice-data-privacy/). Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung des ZPID zur Kenntnis genommen haben.

Bitte beachten Sie, dass Online-Bewerbungen nur bis zum 19.04.2024 über folgende URL angenommen werden: https://leibniz-psychology.onlyfy.jobs/apply/7d8pcv8jemhb8oggy3wtu5vsp5qei27